Heute vor 80 Jahren …
… wurde der Autorennfahrer Anthony „Tony“ Lanfranchi geboren. Er gewann nationale Events in Silverstone, Cadwell Park, Donington Park oder Brands Hatch. Die Tourist Trophy in Silverstone 1976 beendete der Brite als Siebenter, die 1000 Kilometer von Brands Hatch als Achter, die sechs Stunden von Jarama als Fünfter. Sein Formel-1-Debüt 1967 verhinderte ein Brand eines Transporters kurz vor dem ersten Training, sein Bolide wurde komplett zerstört. Am 7. Oktober 2004 starb Tony Lanfranchi im Alter von 69 Jahren an Krebs.
elva.com/tony-lanfranchi

Heute vor 75 Jahren …
… wurde der Rennrodler Thomas Köhler in Zwickau, Sachsen, geboren. Er ist zweifacher Olympiasieger (1964 Einsitzer, 1968 Doppelsitzer) und gewann Silber 1968 im Einsitzer. Bei Weltmeisterschaften triumphierte er dreimal (Einsitzer 1962, 1967, Doppelsitzer 1967) und holte Silber 1965 (Doppelsitzer). Nach seiner aktiven Karriere war Köhler als Trainer und Fuktionär aktiv und führte die DDR-Rodler zu zahlreichen Erfolgen. Nach der Wendewurde er all seiner Ämter enthoben und 1999 wegen Beihilfer zur Körperverletzung zu einer Geldstrafe verurteilt. 2010 gestand er das flächendeckende Staatsdoping, auch an Minderjährigen, ein.
Google (welt.de/dpa)

Heute vor 75 Jahren …
… wurde die Leichtathletin Judy Amoore, voller Name Judith Florence Amoore (verheiratet Pollock), in Melbourne geboren. Die Sprinterin gewann bei den Olympischen Spielen 1964 die Bronzemedaille über 400 Meter. Bei den Commonwealth Games 1966 holte die Australierin Gold über 440 yards und Silber über 880 yards. 1967 lief sie 800-Meter-Weltrekord (28. Juni 1967). Bei den Olympischen Spielen 1976 ging sie mit 36 Jahren an den Start, scheiterte aber trotz persönlicher Bestleistungen über 800 im Semifinale und über 1500 Meter im Vorlauf.
sahof.org.au/hall-of-fame

Heute vor 40 Jahren …
… starb der Fußballspieler Javier „Nene“ Ambrois im Alter von 43 Jahren in Montevideo, wo er am 9. Mai 1932 auch geboren wurde. Der Mittelfeldspieler gewann mit Nacional Montevideo (1950-57, 1961-64) sechsmal die Meisterschaft und wurde 1955 Torschützenkönig (17 Treffer). Außerdem absolvierte er 31 Länderspiele (16 Tore) für Uruguay – unter anderem beim Gewinn der Copa América 1956 (1 Tor) oder bei der WM-Endrunde 1954 (1 Tor, Platz vier). Bei der Südamerikameisterschaft 1957 (Platz drei) wurde Ambrois gemeinsam mit Humberto Maschio mit neun Treffern Schützenkönig, bis heute wurde diese Marke nicht mehr erreicht.
pueblotricolor.com/javier-ambrois

Heute vor 25 Jahren …
… starb der Fußballspieler Campolo Alcalde, voller Name Jorge Luis Félix Alcalde Millo, im Alter von 73 Jahren in Lima. Geboren wurde er am 14. November 1916 in Callao. Der Angreifer war unter anderen für die Sport Boys Callao (1933-38: 2x Meister 1935, 1937 – 2x Torschützenkönig 1935, 1938), für River Plate (1939-42: 2x Meister 1941, 1942) sowie für Universitario Lima (1948-49: Meister 1949) aktiv. Außerdem absolvierte er 15 Länderspiele (13 Treffer) für Peru – etwa bei den Bolivarischen Spielen 1938 oder beim Copa América-Triumph 1939. Bei den Olympischen Spielen 1936 besiegte Peru in der zweiten Runde Österreich mit 4:2 nach Verlängerung. Doch nach einem Platzsturm wurde das Ergebnis annulliert und die Partie neu angesetzt. Die Peruaner akzeptierten diese Entscheidung nicht und stiegen aus dem Turnier aus. In der Folge erreichte Österreich das Finale, verlor dort aber gegen Italien 1:2.
Image (vamosboys1)

Advertisements