Heute vor 125 Jahren …
… wurde der Rugbyspieler Dave Davies, eigentlich William John Abbott Davies,  in Pembroke, Wales, geboren. Der Flyhalf spielte für die Pembroke Dock Harlequins und absolvierte 22 Länderspiele für England (1913-23). Mit dieser Mannschaft kassierte er nur eine Niederlage (bei seinem Debüt gegen Südafrika), bei den restlichen 21 Partien stand er auf der Seite der Sieger (elfmal als Kapitän). Am 26. April 1967 starb Dave Davies im Alter von 76 Jahren.
Image (wikiwand.com)

Heute vor 75 Jahren …
… wurde der Leichtathlet Janusz Kusociński im Alter von 33 Jahren während der deutschen Besatzung von den Nazis ermordet. Geboren wurde er am 15. Januar 1907 in Warschau. Der Langestreckenläufer wurde 1932 Olympiasieger über 10.000 Meter, bei den Europameisterschaften 1934 gewann er Silber über 5.000 Meter. Der Pole lief zu zwei Weltrekorden über 3000 Meter und 4 Meilen. Beim Angriff der Deutschen schloss er sich der polnischen Armee an, danach war Kusociński im polnischen Widerstand aktiv. Am 26. März wurde er von der Gestapo inhaftiert und drei Monate später im Verlauf der Außerordentliche Befriedungsaktion ermordet. Das Ziel dabei war, den Widerstandswillen der Bevölkerung durch gezielte Tötung potenzieller Führer im Keim zu ersticken. In Stettin findet alljährlich ein Leichtathletik-Meeting zu seinen Ehren statt.
kusocinski.pl
Google Images

Heute vor 60 Jahren …
… wurde der Fußballspieler Michel François Platini in Jœuf, Lothringen, geboren. Der Mittelfeldspieler wurde dreimal als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet (1983, 1984, 1985), bei der Wahl zum Jahrhundertkicker landete er auf Rang sieben. Der Franzose war für AS Nancy (1972-79: Pokalsieger 1978), AS St. Etienne (1979-82: Meister 1981) und gewann mit Juventus Turin (1982-87) den Europacup der Meister 1985, den Europacup der Pokalsieger sowie zweimal die italienische Meisterschaft. Außerdem absolvierte Platini 72 Länderspiele (41 Tore) für Frankreich (1976-87) – unter anderem bei drei WM-Endrunden (1978, 1982 Platz vier, 1986 Platz drei) und einer EM-Endrunde (1984 Europameister). Gegen die BR-Deutschland spielte er viermal (1-1-2, 5:9, 1 Tor, zweimal bei WM-Endrunden ausgeschieden), gegen die DDR dreimal (1-1-1, 2:2) und gegen die Schweiz einmal (4:0 in Genf am 23. April 1977, 1 Tor). Bei den Olympischen Spielen 1976 scheiterte Platini mit Frankreichs Team im Viertelfinale am späteren Turniersieger DDR (0:4). Als französischer Teamtrainer verpasste Platini die WM-Endrunde 1990, bei der EM 1992 scheiterte seine Mannschaft in der Vorrunde. Danach schlug er die Funktionärskarriere ein und fungiert seit 2007 als UEFA-Präsident.
Google Images

Heute vor 40 Jahren …
… endete die erste Cricket-Weltmeisterschaft. Der Titel ging an das Team der Westindischen Inseln, die im Finale Australien mit 17 Runs Vorsprung (291:274) bezwang. Gastgeber England und Neuseeland scheiterten im Semifinale.
Images (ibnlive.in.com)
Google Images

Heute vor 25 Jahren …
… starb der Boxer Dieter Hucks im Alter von 71 Jahren. Geboren wurde er am 12. Juni 1919 in Homberg, Nordhessen. Der Mittelgewichtler wurde zweifache Deutscher Meister und war bekannt für seinen „Tigersprung“: Dabei sprang der eher kleine Hucks in Richtung seines Gegners während er einen Rechten Haken schlug. Bei der Niederlage gegen Llyod Marshall (1950) durch technisches KO in Berlin ging Hucks siebenmal zu Boden. Seine Bilanz aus 48 Kämpfen (1946-54) sind 27 Siege (21 KO) und elf Niederlagen (5 KO).
spiegel.de/Dieter Hucks

 

Advertisements