Heute vor 120 Jahren …
… wurde der Eishockeyspieler, -trainer und -manager John James „Jack“ Adams in Fort William, Ontario, geboren. Der Angreifer (C) gewann zweimal den Stanley Cup (mit den Toronto Arenas 1918 und den Ottawa Senators 1927). Als Trainer und Manager übernahm er die Detroit Cougars (1927-47 als Trainer), mit denen er unter dem Namen Detroit Red Wings dreimal die Meisterschaft holte (1936, 1937, 1943) und zweimal ins First All-Star-Team gewählt wurde. Bis 1962 blieb Adams General Manager, etablierte ein ausgedehntes Farmsystem, entdeckte Größen wie Gordie Howe, Terry Sawchuk oder Red Kelly und feierte vier weitere Stanley-Cup-Triumphe (1950-55). 1959 wurde er in die Hockey Hall of Fame aufgenommen, 1963 gründete er die Central Hockey League. Die Auszeichnung für den besten NHL-Trainer der Saison ist nach ihm benannt (Jack Adams Award). Am 1. Mai 1968 starb Jack Adams im Alter von 72 Jahren in Detroit.
legendsofhockey.net/Jack Adams/

Heute vor 100 Jahren …
… wurde der Schachspieler Nicolaas Cortlever in Amsterdam geboren. Er gewann unter anderem die Turniere in Zaandam 1946 und München 1941. Bei fünf Teilnahmen an der Schacholympiade (1936-54) erreichte der Niederländer als bestes Ergebnis mit dem Team Rang fünf und im Einzel Rang zwei (1950). Cortlevers beste Weltranglistenplatzierung war Rang 50 (10/1950), seine höchstes ELO-Rating war 2595 Zähler (01/1952), seine beste Performance war 2604 beim Turnier in Amsterdam 1939, 1950 wurde ihm der Titel Internationaler Meister verliehen. Nicolaas Cortlever starb am 5. April 1995 im Alter von 79 Jahren.
Image (chesscomposers)

Heute vor 90 Jahren …
… wurde der Autorennfahrer Jean-Louis Rosier geboren. Der Franzose gewann gemeinsam mit seinem Vater Louis Rosier die 24 Stunden von Le Mans 1950 (auf Talbot). Im Jahr zuvor war das Duo Klassensieger bei der Rallye Monte Carlo. Am 1. Juli 2011 starb Jean-Louis Rosier im Alter von 86 Jahren.
24h-lemans.com/louis-rosier-jr

Heute vor 90 Jahren …
… wurde der Sportverein Göztepe Spor Kulübü in in Güzelyalı, İzmir, gegründet. Der Verein feierte im Handball, Volleyball und Schwimmen große Erfolge. Am bekanntesten ist aber die Fußballabteilung. Der Verein wurde von ehemaligen Mitgliedern von Altay Izmir gegründet und aufgebaut. Nach erfolgreichen Jahren in den 1960er-Jahren stürzte der Verein Anfang der 2000er-Jahre durch Misswirtschaft in die fünfte Liga ab und saß aus dubiosen Gründen auf einem Schuldenberg. Nach der Neuübernahme 2007 ist Göztepe wieder auf dem Weg in die Erstklassigkeit und spielt seit 2014 in der Zweiten Liga. Die größten Erfolge: Meister 1950, Pokalsieger 1969, 1970, Halbfinale des Messestädtepokals 1969. Fevzi Zemzem, der Jahrhundertspieler des Vereins belegt mit 144 Ligatreffern immer noch Rang sieben der ewigen türkischen Torschützenliste.
Offizielle Website

Heute vor 70 Jahren …
… wurde der Leichtathlet Richard Vaughn „Dick“ Stebbins in Los Angeles geboren. Der Sprinter wurde mit der US-Staffel Olympiasieger 1964 in der Weltrekordzeit von 39,0 Sekunden, über die 200 Meter wurde er Siebenter. 1967 wurde Stebbins als Wide Receiver von den New York Giants gedraftet, kam in der NFL aber nie zum Einsatz.
www.swac.org/richard stebbins

Heute vor 60 Jahren …
… trug die DDR-Fußballnationalmannschaft ihr erstes Heimspiel aus. Im Dresdner Heinz-Steyer-Stadion trennten sich die Gastgeber und Bulgarien 0:0.

Heute vor 50 Jahren …
… wurde der Dartspieler Robert Wagner in Österreich geboren. The Magician erreichte das Finale beim WDF-Weltcup 2007, das Halbfinale bei den World Masters 2008 und 2010 das Viertelfinale bei der BDO Weltmeisterschaft. Er lebt seit langem in Norwegen.
Image (dartn.de)

Heute vor 25 Jahren …
… starb der Schachspieler Enrique Reinhardt im Alter von 87 Jahren in Argentinien. Geboren wurde er am 29. März 1903 in Stettin, Westpommern, als Heinrich Reinhardt. Er gewann mit dem deutschen Team die Schacholympiade 1939. Wegen des Kriegsausbruchs in Europa blieben die Spieler in Argentinien, Reinhardt nahm später die Staatsbürgerschaft an und änderte seinen Vornamen in Enrique. Seine beste Weltranglistenplatzierung war Rang 64 (06/1934) mit seinem besten Rating von 2518 Punkten. Seinbe beste Performance lieferte er beim Turnier in Mar del Plata 1952 (2573 Punkte, Platz fünf).

Heute vor 25 Jahren …
… starb der Fußballspieler Ralf Liivar im Alter von 87 Jahren in Tallinn, wo er am 2. April 1903 auch geboren wurde. Der Verteidiger gewann mit Tallinna JK (1925-29) zweimal die Meisterschaft (1926, 1928) und absolvierte dreizehn Länderspiele (drei als Kapitän) für Estland. Bei den Olympischen Spielen 1924 stand er zwar im Aufgebot, wurde aber nicht eingesetzt.
Image (geni.com)

Heute vor 20 Jahren …
… starb der Autorennfahrer Robert „Bobby“ Grim im Alter von 70 Jahren in Indianapolis. Geboren wurde er am 4. September 1924 in Coal City, Indiana. Er fuhr bei beim Indy 500 zweimal auf Rang zehn (1964, 1968). Grim gewann die IMCA-Sprint-Cars-Championship viermal in Folge (1955-58) und insgesamt 186 Rennen.
nationalspeedsportnews.com/bobby-grims

Heute vor 10 Jahren …
… lief der Jamaikaner Asafa Powell mit 9,77 (genau 9,768) neuen Weltrekord über 100 Meter. Damit verbesserte er die Marke von Maurice Green (9,79) vom Juni 1999. Dazwischen verbesserte Tim Montgomery die Bestmarke zwar auf 9,78, seine Zeit wurde aber annulliert, nachdem ihm ein Dopingvergehen nachgewiesen werden konnte. Powell stellte die 9,77  noch dreimal ein, ehe er die Zeit im September 2007 auf 9,74 verbesserte. Der aktuelle Weltrekord wird von Usain Bolt gehalten (9,58, August 2009).
Google Images

Advertisements