Heute vor 60 Jahren …
… wurde das Wiener Neustädter Stadion nach drei Jahren Bauzeit eröffnet. In der neuen Heimstätte bezog der 1. Wiener Neustädter SC Quartier, in der Saison 1972/73 absolvierte der SV Admira Wr. Neustadt dort seine Erstligapartien. Am 14. September 1963 besiegten die Gastgeber vor der Rekordkulisse von 12.000 Zusehern die Wiener Austria mit 1:0, am 1. September 1965 fand das bisher einzige Europacupspiel (im Pokalsiegerbewerb gegen Stiinta Cluj) statt. Ab 1995 gab es mit dem Abstieg des Wr. Neustädter SC aus der zweiten Liga keinen Profifußball mehr zu sehen. Mit dem SC Magna lockt seit 2008 ein neuer Gastgeber die Fans ins modernisierte Stadion. 2014 verabschiedete der Gemeinderat einen Grundsatzbeschluss zum Bau einer mehrfunktionalen Sportanlage, die das altehrwürdige Stadion als Spielstätte ablösen soll.
Das Stadion Wiener Neustadt (scwn.at) 

Weitere Jahrestage:

Heute vor 140 Jahren …
… wurde der Fechter Wladimir de Sarnawski geboren. Bei den Olympischen Spielen 1912 erreichte er mit Platz neun mit der Degen-Mannschaft sein bestes Resultat. Sein Todestag ist nicht bekannt.
Image (pskovgrad.ru)

Heute vor 110 Jahren …
… wurde der Fußballspieler František Kloz in Mlékosrby, Královéhradecký kraj (damals Österreich-Ungarn), geboren. Der Angreifer war unter anderem für SK Kladno (1928-1930, 1932, 1934-1940) aktiv und eroberte zweimal die Krone des Torschützenkönigs (15 Tore/1930, 28 Tore/1937). Mit seinen 175 Ligatoren gehört er zum presigeträchtigen Klub der Torjäger (Klub ligových kanonýrů), der bis heute 63 Mitglieder zählt. Kloz absolvierte zehn Länderspiele (6 Tore) für die Tschechoslowakei (1929-1937) unter anderem eines gegen Österreich ( 2:1 am 24.10.1937 in Prag, Kloz erzielte den Siegtreffer). Am 13. Juni 1945 starb František Kloz im Alter von 40 Jahren in Louny, Ústecký kraj (damals Tschechoslowakei).
Image (lidovky.cz)

Heute vor 100 Jahren …
… wurde der Kanusportler Werner Zimmermann geboren. Der Schweizer nahm zweimal an Olympischen Spielen teil und landete jeweils im Kajak-Zweier über 10.000 Meter auf den Rängen sechs (1936) und elf (1948). Bei Wildwasser-Weltmeisterschaften triumphierte er einmal im Slalom mit der Kajak-Einer-Mannschaft (1949) und holte zweimal Bronze (1949 K1, 1951 K1-Mannschaft).

Heute vor 100 Jahren …
… starb der Golfer Robert Ferguson im Alter von 68/69 Jahren in Musselburgh, Schottland, wo er im Jahr 1846 auch geboren wurde. Er gewann als einer von vier Spielern in der Geschichte dreimal in Folge „The Open Championship“ (1880-82). Musselburgh war damals eine der jährlich wechselnden Stationen des Turniers und gleichzeitig der älteste Golfkurs der Welt (seit 1567). Wegen einer Typhus-Erkrankung musste er 1889 seine Karriere beenden.
Image (wikimedia.org)

Heute vor 50 Jahren …
… fand das Endspiel im Europapokal der Pokalsieger im (alten) Londoner Wembley-Stadion vor 97.974 Zusehern statt. West Ham United besiegte TSV 1860 München (mit Trainer Max Merkel) mit 2:0, beide Treffer für die Hammers erzielte Alan Sealey (70., 72.). In der Vorrunde scheiterten Österreichs Vertreter Admira Wien an Legia Warschau (Gesamt 1:4) sowie DDR-Starter SC Magdeburg im Entscheidungsspiel an Galatasaray Istanbul nach Münzwurf (nach dreimal 1:1). Der SC Lausanne schied im Viertelfinale gegen West Ham aus (Gesamtscore 4:6 Toren).
Image (sueddeutsche.de)

archive.uefa.com

Heute vor 30 Jahren …
… fand der Großer Preis von Monaco auf dem Circuit de Monaco statt. Das Rennen gewann Alain Prost (McLaren-TAG-Porsche) vor Michele Alboreto (Ferrari) und Elio de Angelis (Lotus-Renault). Niki Lauda (McLaren-TAG-Porsche) schied nach 17 Runden nach einem Dreher auf einer Ölspur aus, für Gerhard Berger war das Rennen bereits am Start vorbei.
Images (sutton-images.com/)

Heute vor 25 Jahren …
… starb der Leichtathlet Hec Dyer, eigentlich Hector Monroe Dyer, im Alter von 79 Jahren in Fullerton, Kalifornien. Geboren wurde er am 2. Juni 1910 in Los Angeles. Der Sprinter gewann mit der US-amerikanischen Staffel die Olympische Goldmedaille 1932 (inkl. Weltrekord: 40,10 Sekunden). Er studierte Wirtschaftswissenschaften an der University of Stanford und stieg nach seiner sportlichen Karriere ins Ölgeschäft ein. Dyers Großvater gründete übrigens die liberianische Hauptstadt Monrovia.
Interview 1987 (la84.org)

Advertisements