Heute vor 80 Jahren …
… wurde der Fußballspieler Melvyn Charles in Swansea als Melfyn Charles geboren. Der Universalspieler war unter anderem für Swansea Town (1952-59: walisischer Cupsieger 1956, 1957 ), Arsenal FC (1959-62) sowie Cardiff City (1962-65: walisischer Cupsieger 1964) aktiv und absolvierte 31 Länderspiele (6 Tore)  für Wales (1955-62) – unter anderem fünf bei der WM-Endrunde 1958 (Viertelfinale), eines gegen Österreich (1:2 am 23 November 1955 in Wrexham – „Battle of Wrexham“) und zwei gegen die DDR (1-0-1). Pele meinte bei der WM nach dem 1:0-Viertelfinalesieg Brasiliens gegen die Waliser, dass Charles der beste Innenverteidiger des Turniers gewesen sei.
Image (arsenal.com/history)

Weitere Jahrestage:

Heute vor 80 Jahren …
… wurde die Leichtathletin Irina Robertowna Turowa, verheiratet Botschkarjowa, später Mordowzewa, in Leningrad geboren. Die Sprinterin landete bei den Olympischen Spielen (1952, 1956) zweimal auf Rang vier mit der sowjetischen Staffel (4 x 100), im Einzel scheiterte sie in Runde zwei. 1954 krönte sich Turowa zur Europameisterin im Einzel (100 Meter) und mit der Staffel, über 200 Meter lief sie zu Silber. Leichtathletik lag der Sowjetrussin im Blut: Vater Robert Ljulko war ein Weltklasseweitspringer und Diskuswerfer, Mutter Galina Turowa gehörte im Sprint, Weitsprung und Diskus zur internationalen Spitze. Sohn Pjotr Botschkarjow gehörte im Stabhochsprung zum russischen Olympiaaufgebot 1996. Am 8. Februar 2012 starb Irian Turowa im Alter von 76 Jahren in Moskau.

Heute vor 40 Jahren …
… fand das Finale im Europapokal der Pokalsieger im St. Jakob-Park in Basel statt. Dynamo Kiew besiegte Ferencváros Budapest vor 10,897 Zusehern mit 3:0 (2:0). Für die Ukrainer war dies der erste von drei Titeln auf internationaler Ebene (inkl. UEFA Supercup). In der zweiten Runde (Achtelfinale) scheiterten Austria Wien (0:3/a, 2:2/h gegen Real Madrid), Eintracht Frankfurt (2:3/h, 1:2/a gegen Dynamo Kiew) und der FC Carl Zeiss Jena (1:1/h, 0:0/a gegen Benfica Lissabon).
uefa.com/archive

Heute vor 30 Jahren …
… starb der Fußballspieler und -trainer Ladislav Ženíšek im Alter von 81 Jahren. Geboren wurde er am 7. März 1904 in Vinohrady, Praha. Der Verteidiger war unter anderem für Viktoria Žižkov (1924-27, 1929, 1937-38), Sparta Chicago (1927-29) sowie Slavia Prag (1929-1936: 5x Meister) aktiv und absolvierte 22 Länderspiele (4x Kapitän) für die Tschechoslowakei (1926-1935). Unter anderem drei bei der WM-Endrunde 1934 (1:2 im Finale gegen Gastgeber Italien), sechs gegen Österreich (0-3-3) sowie vier gegen die Schweiz (2-1-1). Als Trainer betreute er unter anderem Bohemians Prag (1940-44) und die tschechoslowakische Nationalmannschaft (1950-51: 6 Spiele).
Image (rankopedia.com)

Heute vor 20 Jahren …
… fand der Große Preis von Spanien auf dem Circuit de Catalunya in Barcelona statt. Der Sieg ging an Michael Schumacher vor Johnny Herbert (beide Benetton-Renault) und Gerhard Berger (Ferrari). Für Schumacher war das der erste von sechs Triumphen beim Spanien-Grand-Prix. Für Benetton war dieser Doppelsieg der erste seit Japan 1990. Damon Hill (Williams-Renault), der in der WM-Wertung führte, landete auf Rang vier.
Images (sutton-images.com)

Advertisements