Heute vor 50 Jahren …
… wurde der Fußballspieler Wolfgang „Sali“ Feiersinger in Saalfelden, Salzburg, geboren. Der Verteidiger war unter anderem für Austria Salzburg (1986–1989) und Borussia Dortmund (1996–2000) aktiv.  Er gehörte zur legendären Mannschaft (ua mit Otto Konrad, Heribert Weber, Trainer Otto Baric), die im Uefacup 1994 erst im Finale an Inter Mailand scheiterte (0:1, 0:1), 1994 und 1995 die Meisterschaft und anschließend den Supercup nach Salzburg holte. Zu Beginn der Saison 1996/1997 wechselte Feiersinger zu Borussia Dortmund (ua mit Matthias Sammer, Andreas Möller, Coach Ottmar Hitzfeld) und gewann mit den Schwarz-Gelben gleich in seiner ersten Saison die Championsleague 1997 (Feiersinger saß im Finale auf der Tribüne) sowie den Weltpokal 1997. Der Salzburger absolvierte 46 Länderspiele für Österreich (1990–1999) unter anderem bei der WM-Endrunde 1998 (Aus in der Vorrunde) sowie das legendäre 0:9 gegen Spanien in Valencia ( 27.03.1999). Er betreut nahe Kitzbühel als Wirt die Hochwildalmhütte, seine Tochter Laura ist beim FC Bayern München und im Frauen-Nationalteam aktiv, Neffe Kevin ist derzeit beim deutschen Oberligisten Diefflen engagiert. Im Dezember 2013 brach Feiersinger mit Herzflimmern zusammen und musste für eine Nacht auf die Intensivstation.
Image (gockel-09)

Advertisements