Heute vor 100 Jahren …
… endete das Schachturnier in Sankt Petersburg. Es gilt als eines der bedeutendsten internationalen Schachturniere überhaupt und wurde nach teilweise spektakulärem Verlauf vom amtierenden Weltmeister Emanuel Lasker gewonnen. Inoffiziellen Statistiken zufolge handelte es sich bei dieser Veranstaltung um das bis dato fünftstärkst besetzte Turnier, bis heute (Stand: November 2013) belegt es in der Rangfolge Platz 13.

Heute vor 75 Jahren …
… wurde die Basketballtrainerin Sue Gunter in Walnut Grove, Leake County, Mississippi geboren. Sie trainierte die College-Damenmannschaften der Middle Tennessee State University (1962–1964), der Austin State University (1964–1980) und der Louisiana State University (1982–2004). Mit den LSU Lady Tigers gewann Gunter zweimal das SEC Tournament (1991,2003) und führte sie zu insgesamt 442 Siegen. Insgesamt rangiert sie mit 708 Erfolgen und 1016 gecoachten Spielen an dritter Stelle der erfolgreichsten NCAA-Trainer, die Zahl von 40 Saisonen sind bis heute unerreicht. 1980 führte sie das US-Nationalteam erfolgreich durch die Olympia-Qualifikation, doch die Spiele wurden boykottiert. Sue Gunter starb am 4. August 2005 im Alter von 64 Jahren in Baton Rouge, Louisiana, an einem Lungenleiden.
Image (hoopthoughts)

Heute vor 50 Jahren …
… wurde der Eishockeyspieler und -trainer Jim Playfair in Fort St. James, British Columbia, geboren. Der Verteidiger war in der NHL für die Edmonton Oilers (1983/84: 2 Spiele, 1 Tor) aktiv, als Trainer stand der Kanadier bei  den Calgary Flames an der Bande (2006/07 als Headcoach). Bekannt wurde Playfair 2010 durch einen Wutausbruch beim AHL-Spiel seiner Abbotsford Heat gegen die  Hamilton Bulldogs (0:4) nach einem Ausschluss. Nachdem er den Schiedsrichter beschimpfte, riss sich Playfair sein Jackett vom Körper und zertrümmerte zwei Eishockeyschläger seines Teams an der Bande.

Advertisements