Heute vor 90 Jahren …
… wurde der serbische Fußballklub FK Smederevo als FK Sartid in Smederevo (dt. Semendria) gegründet.  SARTID war die Vereinigung der serbischen Aktionäre der Stahlindustrie. Den größten Erfolg seiner Geschichte feierte der Verein 2003 mit dem Gewinn des serbischen Landespokals gegen Roter Stern Belgrad, aktuell spielt FK Smederevo nach dem Abstieg 2013 in der zweiten Leistungsstufe. Die bekanntesten Spieler waren Marko Pantelić (2003) und Mateja Kežman (1998).

Heute vor 80 Jahren …
… wurde der Radrennfahrer Hans „Hennes“ Junkermann in St. Tönis, Nordrhein-Westfalen, geboren. Auf der Bahn wurde er Europameister im Madison 1965 sowie bei den Stehern 1969 und siegte bei zahlreichen Sechstagerennen in Deutschland. Auf der Straße sicherte er sich die Gesamtwertung der Tour de Suisse 1959, dazu insgesamt vier Etappen (1958-1970), gewann den Klassiker Züri-Metzgete (1957), eine Etappe bei der Dauphiné Libéré 1962 und das Rennen Rund um den Henninger Turm 1963. Bei der Tour de France ging er achtmal an den Start (Vierter 1960, Fünfter 1961), musste 1962 wegen einer Fischvergiftung (angeblich wurden die Lebensmittel manipuliert) und 1972 wegen einer bronchialen Entzündung aufgeben (nach einem positiven Dopingtest, die ihm eine zehnminütige Zeitstrafe einbrachte). 2009 wurde der 75-jährige von einem Unbekannten während des Radfahrens verprügelt.
Image (radsportseiten.net)
Radidol Hennes Junkermann zusammengeschlagen

Heute vor 75 Jahren …
… wurde der portugiesische Fußballklub Rio Ave FC in Vila do Conde, Distrikt Porto, gegründet. Der Klub spielt aktuell im Estádio dos Arcos (12.815 Plätze). Den größten Erfolg feierte der Klub 1984 mit dem Einzug ins Pokalfinale gegen den FC Porto, das mit 1:4 verloren ging. 1981/1982 beendete der Klub die Meisterschaft in der höchsten Spielklasse auf Rang fünf , zwischenzeitlich pendelte der Klub zwischen den beiden Topligan hin und her, seit 2008 spielt Rio Ave wieder in Portugals Topliga. Die wichtigsten Spieler: Fábio Coentrão, José Mourinho, Rui Jorge. Bekannte Trainer: Carlos Brito, José Mourinho Félix (José Mourinhos Vater).

… starb der Greyhound-Rüde Mick the Miller im Alter von 12 Jahren. Geboren wurde er am am 29. Juni 1926 in Killeigh, Province Leinster (Irland), Während seiner nur dreijährigen Rennkarriere (1929-1931) machte sich der Rüde weltweit eine beeindruckende Siegesserie einen Namen: Mick gewann 19 Rennen in Folge, darunter zweimal hintereinander das English Greyhound Derby. Eine Schulterverletzung Ende des Jahres 1930 stoppte ihn. Der Versuch das prestigeträchtige Rennen ein drittes Mal en suite zu gewinnen, verlief nicht nach Wunsch. Nach einem chaotischen Renntag musste sich Mick the Miller geschlagen geben. Im Dezember 1931 wurde sein Rücktritt vom Rennsport bekannt gegeben.
mickthemiller.com

Heute vor 50 Jahren …
… wurde der Skirennläufer Roland Pfeifer in Feldkirch, Vorarlberg, geboren. Seine beste Platzierung im Weltcup und gleichzeitig sein einziger Top-Ten-Platz war ein fünfter Rang im Slalom von Sestriere (1987). Am Ende dieser Saison wechselte der Vorarlberger ins Profilager und gewann die Pro-Ski Tour 1990 sowie die WM-Titel im Super-G (1990) und  im Slalom (1992, 1994). Seit der Saison 2011/2012 leitet Pfeifer die Technikgruppe der US-Damen.
Image (alpinepress.com)

… wurde der Wrestler Brian Knobbs, eigentlich Brian Yandrisovitz, in Allentown, Pennsylvania, geboren. Zusammen mit Jerry Sags bildete er die Nasty Boys, ein bekanntes Tag-Team der WWF. Zuletzt stand Knobbs bei Total Nonstop Action Wrestling (TNA) unter Vertrag. In der WCW holte er insgesamt sechs Titel, in der WWF wurde der US-Amerikaner einmal Tag Team World Champion. Zu seiner Legende zählt unter anderem, dass die Nasty Boys Ken Shamrock verprügelten und aus einem Fenster werfen wollten, weil er in einer Bar ein Mädchen schlecht behandelt haben soll.
Image (WCW WorldWide)

… wurde der Automobilrennfahrer Andrea Chiesa in Mailand geboren. Der Schweizer gewann in der Formel 3000 das Rennen im Autodromo di Pergusa 1989 auf Sizilien vor Jean Alesi, in der Endabrechnung landete er auf Rang sechs der Gesamtwertung. In der Formel 1 startete er 1992 dreimal für das Team Fondmetal von Paul Stewart, sah aber nie die Zielflagge.
Image (europeanlemansseries.com)

Advertisements