Heute vor 90 Jahren…
…wurde der Fußballspieler James „Jimmy“ Mullen in Newcastle-upon-Tyne, North East England, geboren. Der Außenangreifer war für die Wolverhampton Wanderers (1937–1960 : 3x Meister 1954, 1958, 1959 – FA-Cup 1949) aktiv und absolvierte 12 Länderspiele (6 Treffer) für England (WM-Viertelfinale 1954 – dabei traf er bei seinem einzigen WM-Einsatz, einem 2:0-Sieg gegen die Schweiz, einmal). Am 18. Mai 1950 wurde „Gentleman Jim“ bei einem Freundschaftsspiel gegen Belgien zum ersten Einwechselspieler der englischen Nationalmannschaft. Jimmy Mullen starb 23. Oktober 1987 im Alter von 64 Jahren in Wolverhampton.
Image (wolves.co.uk)

Heute vor 70 Jahren…
…wurde der Fußballspieler und -trainer Terry Venables, eigentlich Terence Frederick Venables, in Dagenham, London Borough, geboren. Der Mittelfeldspieler war unter anderem für Chelsea (1960–1966: Ligacup 1965), Tottenham Hotspur (1966–1969: FA-Cup 1967) und die Queens Park Rangers (1969–1974) aktiv. Als Trainer betreute er unter anderem den FC Barcelona (Meister 1985, Ligacup 1986), Tottenham (FA Cup 1991) sowie die Nationalteams von England (1994–1996: EM-Halbfinale 1996) und Australien (1997–1998: Confed-Cup-Zweiter 1997).
Google Images

Heute vor 25 Jahren…
… endete die 34. Vierschanzentournee in Bischofshofen. Der Gesamtsieg ging an Matti Nykänen (FIN), der die letzten drei Springen für sich entscheiden konnte. Den ersten Bewerb in Oberstdorf gewann Pavel Ploc (CSSR). Nykänen wiederholte damit seinen Erfolg aus dem Jahre 1983. Platz zwei ging an Jens Weissflog (DDR), Dritter wurde der Tschechoslowake Jiří Parma. Franz Wiegele landete als bester Österreicher auf Rang fünf, bester Schweizer wurde Christian Hauswirth (4.), bester Bundesdeutscher Andreas Bauer (8.).
vierschanzentournee.com

Weitere Jahrestage

Heute vor 150 Jahren…
…wurde der Rollschuh mit vier Rollen von James L. Plimpton in den USA patentiert. Weltweite Verbreitung fand das Gerät in den 1880er-Jahren, als durch die Erfindung der Kugelschleifmaschine Kugellager für Alltagsgeräte erschwinglich wurden.
US-Patent Nummer 37305

Heute vor 100 Jahren…
…wurde der Fußballspieler Willi Fricke in Hannover-Linden, Niedersachsen, geboren. Der Verteidiger war für SV Arminia Hannover (1928-1938) und Eintracht Braunschweig (1938-1952) aktiv. Er absolvierte beim 1:0 gegen Luxemburg sein einziges Länderspiel für Deutschland (18. August 1935). Fricke starb am 15. Juni 1963 im Alter von 50 Jahren.
Image (bischofshol.de)

Heute vor 90 Jahren…
…wurde der Leichtathlet Wladimir Dmitrijewitsch Kasanzew, engl. Vladimir Kazantsev, in Alexejewka, Oblast Saratow, Föderationskreis Wolga, geboren. Der Mittelstreckler gewann bei den Olympischen Spielen 1952 die Silbermedaille über die 3000 Meter Hindernis. Wladimir Kasanzew starb am 22. November 2007 im Alter von 84 Jahren in Moskau.
Image: Horace Ashenfelter (998), Vladimir Kazantsev (436) before going on to break the world record in the 3,000 meter steeplechase at the 1952 Olympics in Helsinki (northjersey);

…flog der populäre Flieger Sadi Lecointe vermeintlich einen Geschwindigkeits-Weltrekord. Er flog eine Strecke von einem Kilometer mit über 348 km/h. Doch bereits am 18. Oktober 1922 war ein US-Amerikaner schneller. Ein General Mitchell flog am Flugfeld von Mount Clemens über 361 km/h.

Heute vor 80 Jahren…
…wurde der Fußballspieler Justo Tejada Martínez in Barcelona, Katalonien, geboren. Der Angreifer war unter anderem für den FC Barcelona (1953–1961: 2x Messepokal – 2x Meister – 2x Pokal) sowie Real Madrid (1961–1963: 2x Meister – 1x Pokal) aktiv. Er absolvierte außerdem 8 Länderspiele (4 Tore, alle in einem Spiel gegen Nordirland) für Spanien sowie 3 Länderspiele (1 Tor) für Katalonien.
Image (20minutos.es)

…wurde der Wrestler Michael Lane in Washington D.C geboren. Er trat während seiner Profi-Karriere (1952-1959) unter den Ringnamen Tarzan Mike und Dick Holbrook auf. Einer seiner Lieblingspartner war The Original Sheik. 1956 begann seine Filmkarriere in „Schmutziger Lorbeer“ neben Humphrey Bogart.
imdb.com

…wurde der Boxer Leszek Melchior Drogosz in Kielce, Heiligkreuz (świętokrzyskie, Polen) geboren. Der Weltergewichtler gewann 1960 die Olympische Bronze-Medaille und wurde dreimal Europameister (1953 & 1955 Halbwelter, 1959 Welter). Während seiner Karriere bestritt er 354 Kämpfe (340 Siege, 14 Niederlagen). Lech Drogosz starb am 7. September 2012 im Alter von 79 Jahren.
Image (tvp.info)

Heute vor 75 Jahren…
…wurde der Fußballspieler Hermann Stöcker geboren. Der Angreifer war für den 1. FC Magdeburg (1956–1969: 3x Pokalsieger) aktiv und absolvierte 6 Länderspiele (4 Treffer) für die DDR — unter anderem sein letztes in Österreich (1:1 in Wien, 25.04.1965). Mit der DDR-Olympiaauswahl (13 Spiele) gewann er 1964 Olympia-Bronze.
Image (wikimedia.org)

…wurde der Eishockeyspieler Jozef „Joschi“ Golonka in Bratislava geboren. Der Centerspieler war unter anderem für Slovan Bratislava (1955-1957, 1959-1969: Torschützenkönig 1961, Topscorer 1962) sowie dem SC Riessersee (1969-1972) aktiv und absolvierte 134 Länderspiele (82 Tore) für die Tschechoslowakei (Olympia-Silber 1968, Bronze 1964 – WM-Silber 1965, 1966, WM-Bronze 1959, 1969 – Topscorer 1965). Als Trainer betreute er unter anderem den SC Riessersee (1976-1983: Meister 1978), den Kölner EC (1983-1985: Meister 1984) und die Nationalmannschaft der Slowakei (1996-1997).
Image (zaciatocnici.sk)

Heute vor 70 Jahren…
…wurde der Segelsportler Wilhelm Kuhweide in Berlin geboren. Seine größten Erfolge: Olympia-Sieger 1964 (Finn), Silber 1972 (Star) — Weltmeister 1963, 1966, 1967  (Finn), 1972 (Starboot); WM-Silber1980 (Soling) — Europameister 1961, 1964 (Finn), 1974 (Soling); 3x EM-Silber (2x Finn, 1x Soling) — 10x Sieger auf der Kieler Woche.
Image (welt.de)

…wurde der Fußballspieler Peter Henschel in Zwickau, Sachsen, geboren. Er war bei Motor/Sachsenring Zwickau in der DDR-Oberliga aktiv (1961- 1976) und gewann dreimal den DDR-Pokal (1963, 1967, 1975).

Heute vor 60 Jahren…
…wurde der Schachmeister Karen Mowsisjan, auch Karen Movsziszian, geboren. Er gewann einige Turniere in Deutschland und Spanien. 1994 wurde der Armenier zum Großmeister ernannt. Sein stärkstes ELO-Rating war 2540 (10/1993), seine beste Weltranglisten-Platzierung war Rang 288 (01/1984).
Image (chessbase.de)

…wurde der Fußballspieler Manfred „Manni“ Kaltz in Ludwigshafen am Rhein, Rheinland-Pfalz, geboren. Der Außenverteidiger war unter anderem für den Hamburger SV aktiv (1971–1989, 1990–1991) und absolvierte 69 Länderspiele (9 Treffer) für Deutschland (WM-Semifinale 1982, WM-Viertelfinale 1978). Seine Bilanz gegen Österreich: 5 – 0 – 1 (10:5). Gegen die Schweiz: 2 – 0 – 0 (7:3). Kaltz war vor allem für seine „Bananenflanken“ bekannt.
mannikaltz.de

Heute vor 50 Jahren…
…wurde der Leichtathlet Paul Kipkoech in Kapsabet, Provinz Rift Valley (Kenia), geboren. Der Langstreckler wurde 1987 Weltmeister über die 10.000 Meter, insgesamt dreimal Crosslauf-Weltmeister und Afrika-Meister 1987 über 10.000 Meter. Paul Kipkoech starb am 13. März 1995 im Alter von 32 Jahren in Eldoret, Provinz Rift Valley, an einer Malariaerkrankung.
Image (sporting-heroes.net)

…wurde der Boxer Tony Christian Halme in Helsinki geboren. Unter dem Kampfnamen Ludvig Borga debütierte er 1993 in der World Wrestling Federation, wechselte dann zu den Mixed Martial Arts und zum Boxen. 1999 wurde er für fünf Monate WBF Schwergewichts-Champion von Amerika (gegen Iran Barkley). Von 19 Kämpfen gewann „The Viking“13 (10 KO) und verlor 6 (5 KO). 2003 eroberte er für die rechtspopulistische Partei Wahre Finnen einen Sitz im finnischen Parlament und sorgte für etliche Skandale. Tony Halme nahm sich am 8. Januar 2010 im Alter von 47 Jahren in Helsinki das Leben.
Image (trialx.com)

… endete die 11. Vierschanzentournee inBischofshofen. Der Gesamtsieg ging an den Norweger Toralf Engan, der die ersten drei Springen für sich entscheiden konnte, im letzten Bewerb landete er auf Rang vier. Sein Landsmann Torbjørn Yggeseth landete auf Rang zwei der Gesamtwertung, er entschied auch das letzte Springen für sich. Auf dem dritten Platz reihte sich der DDR-Adler Max Bolkart ein. Bester Österreicher wurde Willi Egger (8.). vierschanzentournee.com

Heute vor 40 Jahren…
…endete die 21. Vierschanzentournee in Bischofshofen. Den Gesamtsieg holte sich der DDR-Springer Rainer Schmidt vor seinem Landsmann Hans-Georg Aschenbach und dem Sowjetrussen Sergei Botschkow. Beste Schweizer wurden Hans Schmid (4.) und Walter Steiner (6.). Die Tagessiege holten sich Rainer Schmidt (Oberstdorf, Garmisch), Sergei Botschkow (Innsbruck) und Rudolf Höhnl (CSSR).
vierschanzentournee.com

Heute vor 30 Jahren…
…wurde der American-Footballspieler Marcus Ray Cassel in Long Beach, Kalifornien, geboren. Der Cornberback war für die University of California (UCLA) aktiv, 2006 unterschrieb er einen Vertrag bei den Carolina Panthers. Wegen einer Verletzung kam er aber nie zum Einsatz. Marcus Cassel starb am 17. November 2006 im Alter von 23 Jahren in Santa Monica, Kalifornien, nach einem Autounfall.
Image (RIP Mr. Marcus Ray Cassel)

…endete die 31. Vierschanzentournee in Bischofshofen. Gesamtsieger wurde der Finne Matti Nykänen vor Jens Weissflog (DDR) und dem Kanadier Horst Bulau. Bester Österreicher wurde Richard Schallert (6.). Die Tagessiege holten sich Horst Bulau (Oberstdorf), Armin Kogler (Ö – Garmisch), Matti Nykänen (Innsbruck) und Jens Weißflog (Bischofshofen).
vierschanzentournee.com

Heute vor 25 Jahren…
…starb der Bergsteiger Walter Pause (geboren am 23. Juli 1907 in Heidelberg, Baden-Württemberg) im Alter von 80 Jahren in Irschenhausen, Bayern. 1952 schrieb er den Kommentar zu Luis Trenkers Kurzfilm Kleine Kletterfahrt. Seine Bergbücher, unter anderem mit großformatigen Fotos, setzten neue Maßstäbe.
sonntagshorn.de

Heute vor 20 Jahren…
…endete die 41. Vierschanzentournee inBischofshofen. Die Gesamtwertung gewinnt der Österreicher Andreas Goldberger vor Noriaki Kasai (JPN) und dem Tschechen Jaroslav Sakala. Unter den Top-Ten landen auch die beiden Deutschen Adler Christof Duffner (6.) und Jens Weissflog (8.). Die Tagessiege teilen sich wie folgt auf: Duffner (Oberstdorf), Kasai (Garmisch), Goldber (Innsbruck und Bischofshofen). Für Goldberger war es der erste seiner beiden Triumphe bei der Tournee, den zweiten feierte er 1995.
vierschanzentournee.com