Heute vor 100 Jahren…
…wurde der Bergsteiger Rudolf „Rudl“ Peters in München geboren. 1935 schaffte er die Durchsteigung der Grand-Jorasses-Nordwand, den Crozpfeiler. Beim ersten Versuch ein Jahr zuvor verlor er seinen Kameraden Rudolf Haringer.  Grundlage für den späteren Erfolg waren von Peters entwickelte Steigeisen und ein Eisbeil.  1936 wurden er und Hans Hintermeier abkommandiert, die tödlich verunglückten Toni Kurz und Anderl Hinterstoißer aus der Eiger-Nordwand zu bergen. Gefunden haben sie nur Kurz. Rudolf Peters  starb am 12. Mai 2008 im Alter von 95 Jahren in München.
alpenverein.de (pdf)

Heute vor 75 Jahren…
…wurde der Fußballspieler Jozef „Joschi“ Obert in Veľké Bielice (heute Partizánske), einer Stadt in der Mittelslowakei, geboren. Der Angreifer war unter anderem für Slovan Bratislava (1958-1968: 2x Pokalsieger) sowie für Wacker Innsbruck (1968-1972: 2x Meister, 1x Pokalsieger) aktiv. In Tirol war der Tschechoslowake Mitglied der ersten Meistermannschaft. Außerdem absolvierte er vier Länderspiele für die Tschechoslowakei, unter anderem das 2:1 in Bratislava gegen die Schweiz (20.09.1958), sowie drei Spiele für die Olympia-Auswahl (1 Treffer). Als Trainer betreute Obert unter anderem Austria Salzburg (1981–1984) und den Kremser SC (1990).

Heute vor 50 Jahren…
…wurde der Eishockeyspieler Dieter Willmann geboren. Der Angreifer war unter anderem für den Schwenninger ERC (1985-1989), die Düsseldorfer EG (1989-1991: Meister 1990) sowie den Mannheimer ERC (1990-1995) aktiv. Außerdem nahm er mit der deutschen Nationalmannschaft an der WM 1990 teil (7.).
Image (hood.de)

Weitere Jahrestage

Heute vor 130 Jahren…
…wurde der Leichtathlet Paddy Ryan, eigentlich Patrick James Ryan, in Limerick, Munster (Irland), geboren. Der Hammerwerfer gewinnt bei den Olympischen Spielen 1920 die Goldmedaille, im Gewichtweitwurf holt er Silber für die USA. Außerdem stellte er mit 57,77 Metern den ersten offiziellen Weltrekord im Hammerwurf auf (17.08.1913), der erst 1938 gebrochen wurde. Paddy Ryan starb am 13. Februar 1964 im Alter von 81 Jahren in seiner irischen Heimat.
Image (wikimedia.org)

Heute vor 100 Jahren…
…starb der Polarforscher Benjamin Leigh Smith im Alter von 84 Jahren in Hampstead, Greater London. Geboren wurde er am 12. März 1828 in Whatinton, Sussex. 1871 erreichte er den 81. Breitengrad an der Nordpolküste von Spitzbergen. 1873 machte sich Smith auf die Suche nach der verschollenen schwedischen Expedition von Adolf Erik Nordenskiöld. 1880 stellte er die Ausdehnung des Archipels Franz-Josef-Land bis 39° westliche Länge fest.
Image (freezeframe)

…starb der Skisportler und Polarforscher Fredrik Hjalmar Johansen (geboren am 15. Mai 1867 in Skien, Telemark, Norwegen) im Alter von 45 Jahren in in Christiania, Oslo. Von 1893 bis 1896 war er Mitglied der Fram-Expedition unter Fridtjof Nansen. Doch der Versuch, auf Skiern den Nordpol zu erreichen, scheiterte. 1910 nahm ihn Roald Amundsen mit auf seine Südpol-Expedition. Nach einer Auseinandersetzung mit Amundsen wurde Johansen geschnitten. Unter anderem verschwieg Amundsen in seinem Expeditionsbericht Die Eroberung des Südpols Johansens Beiträge zum Erfolg der Forschungsreise. Durch diese Demütigungen verfiel Johansen in tiefe Depressionen und nahm sich schließlich 1913 in einem Park der norwegischen Hauptstadt Christiania durch einen Kopfschuss das Leben.
Image (flickriver.com)

Heute vor 80 Jahren…
…wurde die Skirennläuferin Hannelore Franke, verheiratete Glaser, in Fürth, Bayern, geboren. Sie gewann die Hahnenkamm-Kombination 1950 mit Siegen in Abfahrt und Slalom. Bei den Olympischen Spielen 1952 startete sie in der Abfahrt (10.) und im Slalom (14.).

Heute vor 75 Jahren…
…wurde der Leichtathlet Silas Edward „Eddie“ Southern in Dallas, Texas, geboren. Der Sprinter gewann bei den Olympischen Spielen 1956 die Silbermedaille im 400-Meter-Hürdenlauf. 1959 gewann er bei den Pan American Games Silber mit der 4×400-Meter-Staffel.
Image (oakcliff.advocatemag.com)

Heute vor 60 Jahren…
…wurden die beiden Fußballspieler Heinz Traser und Ernst Traser in Darmstadt, Hessen, geboren. Sie waren unter anderem für die Offenbacher Kickers (1971-1974) und den 1. FC Saarbrücken (1974-1981) aktiv. Heinz absolvierte 20 Amateur-Länderspiele für Deutschland, Ernst 24. 1974 gewannen sie gemeinsam den UEFA Amateur Cup.
Image (agon-shop)

…starb der Golfarchitekt Stanley Thompson im Alter von 59 Jahren in Toronto, Ontario. Dort wurde er am 18. September 1893 geboren. Der Kanadier war ein Hauptvertreter des Goldenen Zeitalters der Golfarchitektur. Nach seiner Rückkehr aus dem Ersten Weltkrieg gründete er eine Firma für Golfplatzbau. 1921 machte er sich mit dem Projekt Bigwin Inn, einem „Rock and Forest Course“, also einem Platz in schwierigem Gelände, einen Namen. Danach brachte er es bis 1951 auf mehr als 120 neue Plätze und etwa 40 Neugestaltungen auf dem gesamten amerikanischen Kontinent.
Image (The Walking Man « Tom Bedell)

…wurde der Fußballspieler Norberto Osvaldo Alonso in Florida, Buenos Aires (Argentinien) geboren. Der Mittelfeldspieler war mit Unterbrechungen für River Plate (1970-1987: 7x Meister, Copa Libertadores 1986) aktiv. Außerdem absolvierte er 15 Länderspiele (4 Treffer) für Argentinien (WM-Kader 1978, 3 Einsätze). César Luis Menotti nahm ihn nur auf Druck eines ranghohen Mitglieds der Militärjunta in die Auswahl, da eine bestimmte Anzahl von Spielern von River Plate für die Weltmeisterschaft vorgeschrieben war.
Image (lostiempos.com)

Heute vor 50 Jahren…
…wurde die Wasserspringerin Martina Proeber, verh. Littmann, in Rostock, Mecklenburg-Vorpommern, geboren. Sie gewann bei den Olympischen Spielen 1980 die Silbermedaille, bei den Weltmeisterschaften 1982 Sechste.
Image (Bundesarchiv)

…wurde der Rugby-Union-Spieler Sean Brian Thomas Fitzpatrick, MNZM, in Auckland, Neuseeland, geboren. Der Hakler gilt als einer der besten Spieler Neuseelands und war für Auckland RFU (1986-1997: 8x Meister) und die Blues (2x Meister) aktiv. Außerdem absolvierte er 92 Länderspiele (55 Punkte) für die All Blacks (Weltmeister 1987 — Tri Nations 1996, 1997).
Image (telegraph.co.uk)

Heute vor 20 Jahren…
…starb der Rugby-Union-Spieler Daniël Hartman Craven (geboren am 11. Oktober 1910 in Lindley, Provinz Free State, Südafrika) im Alter von 82 Jahren in Stellenbosch, Provinz Westkap, Südafrika. Der Scrum-half war unter anderem für das Team Western Province (1932-1934: Currie Cup 1932) aktiv. Außerdem absolvierte Craven 16 Länderspiele für Südafrika (6 Punkte). Als Trainer gewann er mit Südafrika die ersten zehn Spiele, insgesamt schafften die Springboks 17 Siege in 23 Spielen. 1956 übernahm er die Präsidentschaft des Südafrikanischen Rugbybundes SARB. „Doc Craven“ versuchte mit dem ANC zu kooperieren, wofür er schwer kritisiert wurde. Dieser Zusammenarbeit endete mit der Gründung der South African Rugby Union, deren Vorsitzender er 1992 wurde.
Image (espnscrum.com)