Heute vor 90 Jahren…
…fand zum ersten Mal die Montée chronométrée du Col de la République (auch montée Vélocio, journée Vélocio), eine traditionsreiche radsportliche Breitenveranstaltung bei Saint-Étienne, statt. Das Bergrennen wird zu Ehren des Radsportpioniers Paul de Vivie veranstaltet. Bei der Erstaustragung gewann Guitay, de Vivie fuhr selbst mit und siegte in der Kategorie der Senioren mit einer Zeit von 58 Minutes und 40 Sekunden. Der Teilnahmerekord wurde 1981 mit 3756 Fahrern im Ziel aufgestellt. Den Streckenrekord stellte Laurent Marcon mit 27 Minuten und 13 Sekunden im Jahr 2001 auf.
Image (cotedazur.ffct.org)

Weitere Jahrestage

Heute vor 90 Jahren…
…wurde der Rennfahrer Tomas Lionel Howard „Tom“ Cole Jr. in Landaff, Grafton County, New Hampshire, geboren. Er landete bei den 24 Stunden von Le Mans 1950 auf dem dritten Platz. Drei Jahre später, am 14. Juni 1953, starb Cole im Alter von 31 Jahren bei einem Rennunfall in Le Mans.
forza-mag.com/the-short-happy-life-of-tom-cole

Heute vor 75 Jahren…
…wurde der Fußballspieler Rino Marchesi in San Giuliano Milanese, Lombardei, geboren. Der Verteidiger war unter anderem für Fiorentina 1960–1966, 165/0: Europacup der Cupsiger 1961 – 2x Cupsieger) aktiv und absolvierte 2 Länderspiele für Italien. Als Trainer betreute er unter anderem Inter (1982–1983) und Juventus (1986–1988).
Image/wikipedia.org

Heute vor 70 Jahren…
…wurde der Fußballspieler Peter Blusch als Peter Bluskowicz geboren. Er war unter anderem für Eintracht Frankfurt (1964–1968) sowie den 1. FC Köln (1968–1970: Vizemeister 1970). Mit drei totalen Feldverweisen in der Saison 1966/67 hält er noch immer den Bundesliga-Rekord.
Image
(stickerfreak.de)

Heute vor 60 Jahren…
…wurde der Läufer Leon Schots in Halen, Limburg (Flandern), geboren. Seine größten Erfolge: Weltmeister im Crosslauf (Einzel & Team) 1975.
skynet.be/Leon Schots

…wurde die Leichtathletin Jekaterina Iljinitschna Podkopajewa in Uljanowo, Oblast Kaluga, geboren. Die Mittelstreckenläuferin gewann 2x WM-Bronze 1983 (800 m, 1500 m) – EM-Bronze 1994 (1500 m) – wurde 2x Hallen-Weltmeisterin (1993& 1997: 1500 m) – 2x Hallen-Europameisterin (1992 & 1994: 1500 m).
sporting-heroes.net/yekaterina-podkopayeva

…wurde die Leichtathletin Doris Maletzki, geschiedene Brachmann, in Salzwedel, Sachsen-Anhalt, geboren. Sie wurde 1976 Olympia-Siegerin mit der 4x-400-Meter-Staffel der DDR – 1974 Europameisterin mit der 4x-100-Meter-Staffel.
Image
(rapidas.webcindario.com)

Heute vor 50 Jahren…
…wurde die Wasserspringerin Megan Neyer in Ashland, Kentucky, geboren. Ihre größten Erfolge: Weltmeisterin 1982 vom 3-Meter-Brett – Silber bei den Panamerikanischen Spielen 1987. Nach Ende ihrer Karriere wurde bekannt, dass sie lange unter Bulimie litt
gatorzone.com

…wurde die Skirennläuferin Olga Charvátová in Zlín, Mähren, geboren. Ihre größten Erfolge: Olympia-Dritte 1984 (Abfahrt) – Vierte im Gesamt- und Slalomweltcup 1986 – 2 Weltcupsiege (u. a. Kombination in Schruns 1983), 14 Podestplätze.
Image
(vysokoskolskysport.cz)

Heute vor 40 Jahren…
…erhängte sich der Eishockeyspieler Jewgeni Makarowitsch Babitsch (geboren am 7. Januar 1921 in Moskau) im Alter von 51 Jahren in seiner Moskauer Wohnung. Der rechte Flügel war für ZSKA Moskau (1946–1957) und WWS MWO Moskau (1950–1953: 2x Meister, 1x Pokalsieger) aktiv. Als Kicker holte er für ZSKA 2 Meisterschaften, im Eishockey war er aber weitaus erfolgreicher: 5x Meister, 3x Pokalsieger. Er absolvierte 60 Länderspiele (19 Tore) für die Sowjetunion (Olympia-Sieger 1956 – 2x Weltmeister, 2x Vize-Weltmeister) unter anderem gegen Österreich (2 Siege-0 Remis-0 Niederlage, 30:1 Tore), Deutschland (6-0-0, 63:2) und die Schweiz (10-0-0, 76:19).
Google Images

…endete der 55. Giro d’Italia nach 23 Etappen über 3.790 Kilometer. Den Gesamtsieg sicherte sich Eddy Merckx, der das rosa Trikot seit der 7. Etappe erfolgreich verteidigen konnte. Der Belgier gewann vor den Spaniern José Manuel Fuente (+ 5:30 min) und Francisco Galdos (+ 10:39 min). Die Punktewertung ging an Roger De Vlaeminck, die Bergwertung        an Fuente, die Teamwertung an Merckx’ Mannschaft Molteni. Von den 100 gestarteten Fahrern erreichten 69 das Ziel in Mailand. Bester Schweizer wurde Louis Pfenninger (19., +40′ 55″).
museociclismo.it/Giro d’Italia 1972

Heute vor 25 Jahren…
…starb der Bodybuilder Dan Vadis (geboren am 3. Januar 1938 als Constantine Daniel Vafiadis in Shanghai, China) im Alter von 49 Jahren in Lancaster, Kalifornien an einer Drogen-Überdosis. Eine Freundschaft mit Clint Eastwood ließ ihn in Hollywood Fuß fassen, wo er in einer Reihe dessen Filmen auftrat.
briansdriveintheater.com/danvadis