Heute vor 110 Jahren…
…gewann der Vienna Cricket and Football-Club im Finale des Challenge Cups gegen Budapesti Torna Club mit 2:1 (1:1). Dieser Wettbewerb (1897-1911) gilt als Vorläufer des ÖFB-Pokals und des Mitropa-Cups. Spielberechtigt waren Mannschaften innerhalb der österreichisch-ungarischen Monarchie, welche die drei Verbände Österreich, Ungarn, Böhmen umfasste.
Link

Weitere Jahrestage

Heute vor 125 Jahren…
…wurde der Bergsteiger Emanuel Strubich (möglicherweise auch 31. Januar 1887) in Teplitz, Ústecký kraj, Tschechien, geboren. Ihm gelang vermutlich als erstem Kletterer in Deutschland eine Route im Achten Sächsischen Grad (UIAA-Skala 7-). Strubich stürzte am 7. Februar 1922 im Alter von nur 35 Jahren bei einem Lawinenabgang an der Hinteren Karlsspitze in den Stubaier Alpen in den Tod.
Image

Heute vor 120 Jahren…
…wurde der Autorennfahrer Christian Werner in Stuttgart geboren. Seine Erfolge: Sieg beim Targa Florio 1924 – Sieg beim Coppa Florio 1924. 1928 gewann er zusammen mit Rudolf Caracciola auf dem Nürburgring den Großen Preis von Deutschland. Er fuhr während seiner gesamten Karriere für Mercedes. Werner starb am 17. Juni 1932 im Alter von 40 Jahren in Stuttgart-Cannstatt an einer Herzlähmung.
Image (v.l.: Christian Werner, Ferdinand Porsche)

…wurde der Schwimmer Wilhelm Lützow in Esslingen am Neckar, Baden-Württemberg, geboren. 1912 gewann er Olympia-Silber über 200 Meter Brust. 1916 fiel Willy Lützow im Alter von 23/24 Jahren im Verlauf des Ersten Weltkriegs.

Heute vor 110 Jahren…
… wurde der Deutsche Tennis Bund (DTB) als Deutscher Lawn Tennis Bund (DLTB) gegründet und vereinte 22 Vereine mit 2.500 Mitgliedern. 110 Jahre später hat der DTB etwa 1,6 Millionen Mitglieder, 9600 Tennisvereinen denen etwa 47.000 Tennisplätze zur Verfügung stehen. Damit ist er der mitgliedstärkste Tennisverband der Welt. Zu den Aufgaben des Verbandes gehören die Veranstaltung des Masters-Series-Turniers am Hamburger Rothenbaum und der Davis-Cup- und Fed-Cup-Heimspiele.
dtb-tennis.de

Heute vor 100 Jahren…
…wurde der Autorennfahrer Rudolf Fischer (nach anderen Quellen 19. April 1912) in Stuttgart geboren. Als Schweizer durfte er in der Nachkriegszeit Rennen fahren. Mit seinem eigenen Ferrari absolvierte er sieben WM-Rennen für Ecurie Espadon und schaffte es zweimal aufs Podest (2. in Bremgarten, Schweiz – 3. Platz am Nürburgring) und landete in der Endabrechnung auf Rang vier – das beste Resultat eines Privatfahrers in der Formel 1. Fischer starb am 30. Dezember 1976 im Alter von 64 Jahren in Luzern.
histomobile.comi/Rudolf_Fischer

… wurde der internationale Leichtathletik-Verband, die International Association of Athletics Federations (IAAF), von Delegierten aus 17 Ländern als International Amateur Athletics Federation gegründet. Derzeit gehören 213 Mitgliedsverbände zur IAAF, Sitz des Verbandes ist seit Oktober 1993 Monaco, amtierender Präsident der IAAF ist seit 1999 der Senegalese Lamine Diack.
iaaf.org

Heute vor 90 Jahren…
…wurde der Fußballspieler Herbert „Budde“ Burdenski in Gelsenkirchen, Nordrhein-Westfalen, geboren. Der Mittelfeldakteur war unter anderem bei Schalke 04 (1935–1943: 4x Meister) und Werder Bremen (1949–1954) aktiv und war Teil des legendären „Schalker Kreisels“. Burdenski absolvierte fünf Länderspiele (2 Treffer) und erzielte am 22. November 1950 beim ersten Länderspiel einer deutschen Fußballnationalmannschaft nach dem Zweiten Weltkrieg gegen die Schweiz per Elfmeter den Siegtreffer zum 1:0. Sein Sohn ist der Bundesligatorwart Dieter. Burdenski starb am 15. September 2001 im Alter von 79 Jahren in seiner Heimatstadt.
Der „Schalker Kreisel“

…wurde der erste Gipfelsturm auf den Mount Everest unternommen. Eine britische Mount-Everest-Expedition 1922 um George Mallory war die erste Expedition, welche ausdrücklich die Erstbesteigung des Mount Everest zum Ziel hatte. Nach zwei gescheiterten Besteigungsversuchen endete die Expedition mit einem schweren Unglück beim dritten Versuch. Diese Expedition war die erste, bei der Sauerstoff aus Druckflaschen als Besteigungshilfe eingesetzt wurde.
guardian.co.uk

Heute vor 80 Jahren…
…wurde der Fußballspieler Raoul Giraudo geboren. Der Verteidiger war unter anderem für Stade de Reims (1950-1960: 3x Meister – 1x Cupsieger – 2x Meistercup-Finalist) aktiv.
pari-et-gagne.com

Heute vor 75 Jahren…
…wurde der Wrestler Patrick Roach in Birmingham, England, geboren. Er trat unter seinem Künstlernamen „The Bomber“ vor allem in Europa an. Der Brite spielte in zahlreichen Filmen unter anderem in Stanley Kubricks „Uhrwerk Orange“, in den ersten drei Indiana-Jones-Filmen und als Gegenspieler von James Bond in „Sag niemals nie“. Roach, ein Kettenraucher, starb am 17. Juli 2004 im Alter von 67 Jahren an Kehlkopfkrebs.
Image
(ask.com)

Heute vor 60 Jahren…
…wurde der Leichathlet Charles Spedding in Bishop Auckland, England, geboren. Seine größten Erfolge im Marathon: Olympia-Bronze 1984 – Houston Marathon: Sieger 1984 – London Marathon: Sieger 1984, Zweiter 1985 – Chicago Marathon: Dritter 1986.
charliespedding.com

…wurde der Fußballspieler Lambertus „Bert“ van Marwijk in Deventer, Niederlande, geboren. Der Angreifer war unter anderem für AZ Alkmaar (Cupsieger 1978) aktiv und absolvierte 1 Länderspiel für die Niederlande. Als Trainer betreute er unter anderem Feyenoord Rotterdam (Uefa-Cup-Sieger 2002, Cupsieger 2008), seit 2008 ist er Bondscoach der Niederlande (Vize-Weltmeister 2010).
Google News
; Google Images

…wurde der Martial Arts-Kampfkünstler Louis Jemison geboren. 2006 Ernennung zum Kyoshi durch den Kokusai Butokukai – seit 2007 Träger des 7. Dan Shorinji ryu. Jemison ist Präsident des Kokusai Butokukai (International Martial Arts Federation) und des amerikanischen Verbandes Zen Bei Butoku Kai.
Profil/richardkimmartialartist.com

Heute vor 50 Jahren…
…wurde der Biathlet Jan Ziemianin in Mszana Dolna, Polen, geboren. Sein größter Erfolge war der Gewinn der Bronze-Medaille bei der WM 1997 in Osrblie mit der Staffel.
Image/przegladsportowy.pl

…wurde der Fußballspieler Ulrich Borowka in Menden, Nordrhein-Westfalen, geboren. Der Verteidiger war unter anderem für Borussia Mönchengladbach (1981–1987) und Werder Bremen (1988–1995: Europapokal der Pokalsieger 1992 – 2x Meister 1988, 1993 – 2x Pokalsieger 1991, 1994) aktiv und absolvierte 6 Länderspiele für Deutschland.
uli-borowka.de

…wurde der Fußballspieler Uwe Bardick in der DDR geboren. Da ihn die Staats-Sicherheit der möglichen Republiks-Flucht verdächtigte, behandelte ihn der Mannschaftsarzt seines Klubs 1. FC Magdeburg so krank, dass er seine Karriere als Profi beenden musste.
11freunde.de

Heute vor 30 Jahren…
…starb der Bergsteiger Reinhard Karl (geboren am 3. November 1946 in Heidelberg) im Alter von 35 Jahren durch eine Eislawine am Cho Oyu, Nepal. 1969 wurde er durch die Besteigung der Eiger-Nordwand in 36 Stunden bekannt. In den 1970er-Jahren war er ein Protagonist des Freikletterns. Karl bezwang als erster Deutscher den Gipfel des Mount Everest (11. Mai 1978) und gehörte der Expedition an, mit der Reinhold Messner und Peter Habeler den Berg erstmals ohne zusätzlichen Sauerstoff bestiegen.

…starb der Wasserballspieler Willem Cornelis Bokhoven (4. Februar 1901 in Gouda) im Alter von 81 Jahren in Huizen. Olympia-Siebenter 1924 mit den Niederlanden.

…gewinnt IFK Göteborg das Finale im UEFA-Pokal gegen den Hamburger SV mit Trainer Ernst Happel mit 1:0 (h – Tord Holmgren 87.) und 3:0 (a – Dan Corneliusson 26., Torbjörn Nilsson 61., Stig Fredriksson 66., Foulelfmeter). Für die Schweden war es der erste von zwei Erfolgen im Uefa-Cup (1987).
IFK Göteborg:
Thomas Wernersson – Ruben Svensson, Glenn Hysén, Conny Karlsson ©, Stig Fredriksson, Glenn Schiller – Tord Holmgren, Jerry Karlsson, Glenn Strömberg – Dan Corneliusson, Torbjörn Nilsson, Håkan Sandberg, Tommy Holmgren – Trainer: Sven-Göran Eriksson
Hamburger SV:
Ulrich Stein – Holger Hieronymus – Manfred Kaltz, Peter Hidien, Ditmar Jakobs, Jürgen Groh – Bernd Wehmeyer, Jimmy Hartwig, Felix Magath, Thomas von Heesen (83. Caspar Memering) – Horst Hrubesch ©, Lars Bastrup – Trainer: Ernst Happel.          
Österreichs Vertreter:
SK Rapid Wien (Videoton Székesfehérvár 2:2/h, 2:0/a – PSV Eindhoven 1:0/h, 1:2/a – Real Madrid 0:1/h, 0:0/a). SK Sturm Graz (ZSKA Moskau 1:0/h, 1:2/a – IFK Göteborg 2:2/h, 2:3/a)
uefa.com

Heute vor 20 Jahren…
…feierte Dietmar Kühbauer sein Debüt für die Österreichische Nationalmannschaft bei der 2:4-Niederlage gegen Polen. Am Ende seiner Teamkarriere standen 55 Länderspiele (5 Treffer) und eine WM-Endrunde-Teilnahme (Frankreich 1998) auf dem Konto des Admira-Coaches.

 

Advertisements