Heute vor 75 Jahren…
…wurde der Leichtathlet Gerhardus Cornelius „Gert“ Potgieter in Pretoria geboren. Er zählte zu den weltbesten 400-Meter-Hürdenläufern. Dennoch reichte es nie zum ganz großen Erfolg: Bei den Olympischen Spielen 1956 blieb er im Finale als Drittplatzierter an der letzten Hürde hängen und kam als Sechster ins Ziel. Vor den Spielen 1960 lief er Weltrekord, verletzte sich kurz darauf bei einem Autounfall aber so schwer, dass er bei Olympia nicht starten konnte und seine Karriere beenden musste.

Weitere Jahrestage

Heute vor 100 Jahren…
…wurde der Fußballspieler Sepp Streb in Bayern geboren. Er nahm an der WM-Endrunde 1934 teil, kam aber nicht zum Einsatz.

…überflog Harriet Quimby als erste Frau den Ärmelkanal. Die Amerikanerin gelangt in einem Blériot-Eindecker innerhalb von 59 Minuten von Dover an einen 40 km von Calais entfernten Strand in Frankreich.

…wurde der Fußballspieler Paul Mehl in Stuhr, Niedersachsen, geboren. Er wurde mit Fortuna Düsseldorf 1933 Meister und absolvierte zwei Länderspiele für Deutschland (Olympia-Teilnahme 1936). Mehl starb am 6. Mai 1972 im Alter von 60 Jahren.

… wurde kroatische Fußballklub RNK Split gegründet. Bekannte Spieler des Klubs, der seit zwei Saisonen wieder erstklassig ist: Ivica Vastic, Aljoša Asanović, Tomislav Ivić.

Heute vor 80 Jahren…
…wurde der Fußballspieler Henk Schouten in Rotterdam geboren. Der Mittelfeldspieler war unter anderem für Feyenoord Rotterdam (1955-1963: 2x Meister 1961, 1962) aktiv und absolvierte zwei Länderspiele für die Niederlande. Er hält den Rekord für die meisten erzielten Tore in einem Spiel der Eredivisie: Schouten traf gegen De Volewijckers neun Mal.

…wurde der Ringer Imre Polyák in Kecskemét, Ungarn, geboren. Seine Erfolge im Federgewicht: Olympiasieger 1964, 3x Silber (1952, 1956, 1960) – 3x Weltmeister (1955, 1958, 1962), 2x Silber (1961, 1963). Polyák starb am 15. November 2010 im Alter von 78 Jahren nach langer Krankheit.
Google Images

Heute vor 75 Jahren…
…wurde die Fechterin Colette Flesch in Dudelange, Luxemburg, geboren. Sie nahm an drei Olympischen Spielen teil (1960, 1964, 1968). Nach ihrem Studien-Abschluss in Wirtschafts- und Politikwissenschaften in den USA begann ihre politische Karriere. Sie war unter anderem Bürgermeisterin von Luxemburg-Stadt, Stellvertretende Premierministerin, 1980 auch als erste Frau Präsidentin des Rats der Europäischen Union.
Google Image

…wurde der Eiskunstläufer Michael Robert Booker in Islington, England, geboren. Der sechsfache britische Meister holte 2x EM-Silber (1955, 1956) und EM-Bronze, wurde Olympia-Sechster und WM-Fünfter im Herrenbewerb.

…wurde der FK BSK Borča im April 1937 gegründet. – ist ein serbischer Fußball-Verein aus Belgrad, Er spielt in der obersten Spielklasse des Landes, der Superliga.

 

Heute vor 70 Jahren…
…wurde der Unternehmer Sir Francis Owen Garbatt „Frank“ Williams, KBE, in South Shields, England, geboren. Da ihm für die eigene Rennfahrer-Karriere das Geld fehlte, gründete er sein eigenes Unternehmen, das Anfangs gebrauchte Rennfahrzeuge verkaufte. 1967 setzte er sein erstes eigenes Autor in einem Rennen ein, mittlerweile ist er Haupteigentümer und Teamchef des Formel-1-Rennstalls Williams Grand Prix Engineering. Seit der ersten Saison 1975 stellt das Team sieben Weltmeister (Alan Jones 1980, Keke Rosberg 1982, Nelson Piquet 1987, Nigel Mansell 1992, Alain Prost 1993, Damon Hill 1996, Jacques Villeneuve 1997), gewann neun Konstrukteurs-Weltmeisterschaften (1980, 1981, 1986, 1987, 1992, 1993, 1994, 1996, 1997), heimste 113 Grand-Prix-Siege, 126 Pole-Positions ein und fuhr 130 Mal die „Fastest Lap“. 2011 war übrigens das schwächste Jahr in der Geschichte des Rennstalls: Williams holte nur fünf WM-Punkte und hat es nur dreimal ins Qualifiying III geschafft.
Teamshistorie/formula1.com
Williams Homepage

Williams ist sehr gut ausgestattet/motorsport-total.com
Google Image

 

Heute vor 60 Jahren…
…wurde der Bergsteiger Jernej „Nejc“ Zaplotnik in Kranj, Oberkrain, Slowenien, geboren. Er schrieb Bergsteigergeschichte, als er am 13. Mai 1979 zusammen mit Andrej Štremfelj zum ersten und einzigen Mal den kompletten Westgrat des Mount Everest bezwang. Zaplotnik starb am 24. April 1983 im Alter von 31 Jahren durch eine Lawine auf etwa 4500 Metern Höhe am Manaslu.

…wurde der Fechter Peter Westbrook in St. Louis, Missouri, geboren. Seine Erfolge: Olympia-Bronze 1984 (Säbel) – 3x Pan-America-Gold (1983 Team, 1995 Team & Einzel), 7x Silber, 1x Bronze. 1991 gründete er die „Peter Westbrook Foundation“, die benachteiligten Jugendlichen aus New York helfen soll.
Google Images
; Peter Westbrook Foundation

…wurde die Leichtathletin Esther Roth-Shachamarov in Tel Aviv, Israel, geboren. 1972 trat sie im Halbfinale über 100 Meter Hürden wegen des Terroranschlags auf ihre Teamkollegen nicht an. 1976 schaffte Roth Platz sechs in dieser Disziplin und damit das beste Resultat einer israelischen Leichtathletin. Weitere Erfolge: 5x Gold bei den Asien Spielen, 4x Gold bei der Makkabiade. 
Biografie (jewoftheday.com)

…wurde der American-Football-Trainer Stephen „Bill“ Belichick in Nashville, Tennessee, geboren. Er war Head-Coach bei den Cleveland Browns (1991-1995) und betreut seit 2000 die New England Patriots. Und die Truppe aus Foxborough, Massachusetts, dankt es ihm mit Titeln:  3 Super-Bowl-Siege 2004, 2003, 2001 – 5 AFC Championships 2011, 2007, 2004, 2003, 2001. Zu seiner persönlichen Bilanz kommen noch zwei Super-Bowl-Ringe (mit den New York Giants 1986 und 1990 als Defensive Coordinator) sowie drei Auszeichnung als Coach of the year (2003, 2007, 2010) dazu.
Google Images

 

Heute vor 50 Jahren…
…wurde der Tennisspieler David Pate in Los Angeles, Kalifornien, geboren. Seine Erfolge: 1991 führte er 25 Wochen die Tennis-Weltrangliste im Doppel an. 1991 Australian Open, Finale US-Open (jeweils im Doppel mit Scott Davis).
atpworldtour.com/David-Pate

…wurde die Radrennfahrerin Jeanne Marie Golay (Foto/cyclingarchives.com) in Coral Gables, Florida, geboren. Erfolge: WM-Silber Teamzeitfahren 1992, WM-Bronze Teamzeitfahren und Straßenrennen 1994; 3 PanAmerican-Siege (2x Straße, 1x Team), Olympia-Sechste 1992 (Straße).

Heute vor 40 Jahren…
…wurde die Tennisspielerin Conchita Martínez Bernat in Monzón, Huesca, Spanien, geboren. Sie gewann 1994 das Grand-Slam-Turnier von Wimbledon und konnte sich zwischen 1989 und 1998 immer unter den Top Ten der Tennis-Weltrangliste (Beste Platzierung: 2., 30.Oktober 1995) halten. Sie gewann insgesamt 33 WTA-Turniere, davon zwei in Kitzbühel (1991 gegen Judith Wiesner & 1992), 1993 stand sie im Finale von Linz.
Google Images