Heute vor 100 Jahren…
…wurde der Tennisfunktionär Joseph Frederick Cullman III in New York geboren. Von 1957 bis 1978 war er CEO von Philip Morris. Unter seiner Führung wurde Marlboro die populärste Zigarettenmarke in Amerika („Marlboro Man“). Besonders bekannt wurde eines seiner Statements in einem TV-Interview von 1971, in dem er die wissenschaftliche Erkenntnis, dass Raucherinnen kleinere Kinder zur Welt bringen, so kommentierte: „Einige Frauen bevorzugen kleinere Babys“. Er war Präsident und Chairman der International Tennis Hall of Fame von 1982 bis 1988, in die er selbst 1990 aufgenommen wurde. In den Jahren 1969 und 1970 war er zu Beginn der Open-Era Vorsitzender bei den US Open. Cullman starb am 30. April 2004 im Alter von 92 Jahren (Artikel/nytimes.com).
Joseph F. Cullman 3rd Award

 

Weitere Jahrestage

Heute vor 110 Jahren…
…stellte Charles Stewart Rolls in Achères bei Paris mit 101,547 km/h den ersten Geschwindigkeitsrekord für Benzin-Kraftfahrzeuge mit einem Mors (Rennwagen) auf. Er war zusammen mit Frederick Henry Royce der Gründer des Automobil-Unternehmens Rolls-Royce. Als erster überquerte er 1910 zweifach den Ärmelkanal mit einem Flugzeug. Im gleichen Jahr kam Rolls bei einem Flugunfall über Bournemouth ums Leben, als der hintere Teil seines von den Gebrüdern Wright gebauten Flugzeugs abbrach. Er war damit der erste Brite, der bei einem Flugzeugunfall sein Leben verlor. Er starb im Alter von 32 Jahren.
Heritage – Rolls-Royce; Google Images

… wurde der Sportverein Tennis Borussia Berlin, kurz TeBe oder TB Berlin, gegründet. Der ursprüngliche Name lautete Berliner Tennis- und Ping-Pong-Gesellschaft, die Fußball-Abteilung wurde erst 1903 eingeführt. Der Klub spielte 1974/75 und 1976/77 in der Deutschen Bundesliga, stieg aber jeweils sofort wieder ab. 1994 schaffte es TeBe ins Pokal-Halbfinale. Aktuell spielt der Verein in der Berlin-Liga (6. Leistungsstufe). Die Frauen wurden immerhin dreimal Vizemeister (1976, 1981, 1983). Am 21. Mai 2010 meldete der Verein Insolvenz an. Bekannte Spieler: Jérôme Boateng, Christian Tiffert, Uwe Rapolder, Sepp Herberger. Bekannte Trainer: Mirko Slomka (2000), Winfried Schäfer (1999–2000), Sepp Herberger (1930–1932).
Vereins-Homepage
fussballglobus.blogspot.com

 

Heute vor 90 Jahren…
…wurde der Autorennfahrer Johnny Thomson in Lowell, Massachusetts, geboren. Der „fliegende Schotte“ war der erste Rennfahrer der ein 100-Meilen-Rennen unter einer Stunde beenden konnte. Bei den 500 Meilen von Indianapolis war der dritte Rang 1959 sein bestes Resultat. Seine Karriere krönte er 1958 mit dem Gesamtsieg in der USAC-Sprint-Car-Serie. Johnny Thomson starb am 24. September 1960 im Alter von 38 Jahren bei einem Unfall während eines Sprint-Car-Rennens auf dem Great Allentown Fair.
Biografie/worthyofhonor.com
; Google Images; youtube.com

Heute vor 75 Jahren…
…starb der Fußballspieler Billy Bassett, eigentlich William Isiah Bassett (geboren am 27. Januar 1869 in West Bromwich) im Alter von 68 Jahren in seiner Geburtsstadt. Der Angreifer war bei West Bromwich Albion (1886–1899: FA-Cupsieger 1888) aktiv und absolvierte 16 Länderspiele (7 Treffer) für England. 1908 wurde er Klubpräsident und verhinderte mehrmals den Bankrott des Vereins.
Biografie/spartacus.schoolnet.co.uk

Heute vor 70 Jahren…
…wurde der Fußballer Petar Nadoveza in Šibenik (JUG/KRO) geboren. Der Angreifer war unter anderem für Hajduk Split (1963-1973: Meister 1971 – Pokalsieger 1967 – 2x Torschützenkönig 1966, 1971) aktiv und absolvierte ein Länderspiel für Jugoslawien. Als Trainer betreute er unter anderem Hajduk (Meister 2004 – Pokalsieger 1984/JUG, 2000, 2004) und Olimpija Ljubljana (Pokalsieger 1996).

…wurde der Konstrukteur John Judd in Coventry, England, geboren. Er ist gemeinsam mit dem dreifachen Formel-1-Weltmeister Jack Brabham Besitzer der Engine Developments Ltd.

…wurde der Wasserballer András Bodnár in Uschhorod (UNG/UKR) geboren. Er nahm an vier Olympischen Spielen teil: Als Schwimmer scheiterte er 1960 (1500 Meter) und 1964 (400 Meter) in den Vorläufen. Im Wasserball war er mit der ungarischen Nationalmannschaft weitaus erfolgreicher: 1x Olympiasieger 1964, 1x Silber, 2x Bronze –  Weltmeister 1973, WM-Silber 1975 – 2x Europameister 1962, 1974, 1x EM-Silber.
(Bild/waterpololegends.com)

Heute vor 60 Jahren…
…wurde der Bahnradsportler Miroslav Vymazal in Bratislava (SVK) geboren. Mit seinem Partner Vladimír Vačkář wird er im Tandem viermal Weltmeister (1973, 1974, 1977 und 1978, 1975). 1976 in Montreal wird er im Sprint Olympia-Neunter. Bild/dewielersite.net

…wurde der US-amerikanische Boxer „Sugar“ Ray Seales in Saint Croix, Amerikanische Jungferninseln, geboren. 1972 gewann er bei den Olympischen Spielen in München die Goldmedaille im Halbweltergewicht. Nach einer Augenverletzung bei einem Kampf 1980 erblindete er und musste seine Karriere aufgeben.

Heute vor 50 Jahren…
…wurde der rumänische Fußballspieler Mircea „Puriul“ Rednic (Bilder) in Hunedoara, Siebenbürgen, geboren. Der Verteidiger war unter anderem für Dinamo Bukarest (1983−1990: 2x Meister 1984, 1990 – 3x Pokalsieger 1984, 1986, 1990), Rapid Bukarest (1997−2000: Meister 1999 – Pokalsieger 1998) und Standard Lüttich (1991−1996: Pokalsieger 1993) aktiv. Er absolvierte 83 Länderspiele (2 Tore; EM-Teilnahme 1984, WM-Teilnahme 1990). Als Trainer betreute er  unter anderem Rapid Bukarest (Meister 2003 – Pokalsieger 2002) und Dinamo Bukarest (Meister 2007). Derzeit steht er beim aserbaidschanischen Klub Khazar Lankaran unter Vertrag.

…wurde der Eishockeytorwart und –trainer René Bielke in Prenzlau (DDR/D) geboren. Er spielte bei für Dynamo Berlin (1982–1992), 125 Mal für die DDR und zwölf Mal für Deutschland. Seine Erfolge: 6x DDR-Meister, 2x A-WM-Teilnahmen (1983, 1985).

Heute vor 25 Jahren…
…starb der deutsche Unternehmer Horst Dassler (geboren am 12. März 1936 in Erlangen) im Alter von 50 Jahren an einem Krebsleiden. Der Sohn des adidas-Mitbegründers Adolf Dassler baute die Firma zum internationalen Sportartikel-Konzern aus.