Heute vor 25 Jahren…
…starb der französische Tennisspieler Henri Cochet (geboren am 14. Dezember 1901 in Villeurbanne) im Alter von 85 Jahren in in Saint-Germain-en-Laye. Er war einer der vier berühmten Tennis-Musketiere rund um Henri Lacoste und gewann sieben Einzel-Grand-Slam-Titel: 4x Paris (1926, 1928, 1930, 1932), 2x Wimbledon (1927, 1929) und 1x die US Open (1928), konnte jedoch keinen einzigen seiner Titel erfolgreich verteidigen. Außerdem gewann er mit dem französischen Team sechsmal in Folge den Davis Cup (1927-1932).

In Wimbledon erspielte er sich auch eines der merkwürdigsten Resultate der Tennisgeschichte im Halbfinale gegen den Amerikaner „Big Bill“ Tilden. Der stand mit 5:1 im dritten Satz bereits vor dem Sieg, als der spanische König Alfons XIII. die Loge betrat. Eitel wollte der Amerikaner Seiner Majestät ausgiebig Flugball-Akrobatik vorführen und ließ den dritten Satz sausen. Doch nun gelangen dem Franzosen selbst noch die gewagtesten Schläge, und der Amerikaner verlor auch Satz vier und fünf (Quelle: spiegel.de).
Foto (dismagazine.com); International Tennis Hall of Fame; Davis-Cup-Statistik

Weitere Ereignisse

Heute vor 130 Jahren…
…wurde der Fechtsportler Paul Anspach in Burcht (Provinz Antwerpen) geboren. Er holte bei vier Olympischen Spielen insgesamt fünf Medaillen: 2x Gold (1912), 2x Silber, 1x Bronze. Im Jahr 1913 war er einer der Mitbegründer des Internationalen Fechtverbandes FIE. Anspach starb am 28. August 1981 im Alter von 99 Jahren in Brüssel.
Foto/wikimedia.org
; sports-reference.com

… setzte der Luftfahrtpionier Baptiste Henri Jacques Giffard (geboren am 8. Januar 1825 in Paris) seinem Leben im Alter von 57 Jahren ein Ende, weil er sich mit seiner einsetzenden Blindheit nicht abfinden konnte. Giffard macht sich durch die Nutzung der Dampfkraft als Antrieb für die Luftfahrt einen Namen und ist namentlich auf dem Eiffelturm verewigt.
historicalpeople.net

Heute vor 125 Jahren…
…wurde der Footballer Charlie Hardy geboren. Er feierte 1921 mit 34 Jahren für die Essendon Bombers als ältester Debütant seine Premiere in der Australian Football League, der höchsten Spielklasse. Erfolge: 2x Meister (1923, 1924).
Foto/wikimedia.org
; AFL-Stats

Heute vor 110 Jahren…
…wurde der Fußballspieler Alfred J. Leslie in Greenock geboren. Der defensive Mittelfeldakteur spielte für Birmingham City (1927–1932) und erreichte 1931 das FA-Cup-Finale. Eine Knieverletzung stoppte seine Karriere. Leslie starb 1974 im Alter von 72 Jahren.

Heute vor 100 Jahren…
…wurde der Baseballspieler Jacob Fields Wade  in Morehead City, (North Carolina) geboren. Als Pitcher spielter er in der MLB unter anderem für die Detroit Tigers (1936-1938) und die Chicago White Sox (1942-1944). Wade starb am 1. Februar 2006 im Alter von 93 Jahren.

Heute vor 90 Jahren…
…wurde der Baseballspieler Vernard Arthur Hoscheit in Brunswick (Nebraska) geboren. Als Trainer gewann er viermal die World Series: 3 x mit den Oakland Athletics (1972-1974) und 1986 mit den New York Mets. Hoscheit starb am 11. Juni 2007 nach langer Krankheit im Alter von 85 Jahren.
baseball-reference.com

…starb der Baseballspieler Samuel Leech Maskrey (geboren am 11. Februar 1854 in Mercer, Pennsylvania) im Alter von 68 Jahren. Der Left-Fielder spielte unter anderem für Louisville Eclipse.

…starb der Rugbyspieler George Carter (geboren am 9. April 1854 in Auckland) im Alter von 67 Jahren.

Heute vor 75 Jahren…
…wurde der Fußball-Spieler und –Trainer Wladimir Maksimowitsch Salkow in Stalino (damals UdSSR) geboren. Als Verteidiger spielte er für Schachtjor Donetsk (1960–1968) und gewann zweimal die Sowjet-Meisterschaft (1961, 1962). Als Trainer gewann Salkow unter anderem Olympia-Gold 1988. Zuletzt fungierte er als Sportdirektor bei ZSKA Moskau.

…wurde der Speedway-Fahrer George Barclay in Elephant & Castle (Greater London) geboren.

…entschieden die Detroit Red Wings erst in der dritten Overtime nach insgesamt 111:49 Minuten die Partie gegen die Montreal Canadiens mit 2:1 für sich (Torschütze: Hec Kilrea).

… fusionierte der Gummersbacher Turnverein mit weiteren Sportvereinen vor Ort und nannte sich von da an VfL Gummersbach von 1861. Seitdem sorgte die Handball-Abteilung für zahlreiche Erfolge: 12x Meister, 5x Pokalsieger, 10x Europacup-Sieger (5x Landesmeister, 3x Pokalsieger, 2x EHF-Cup), 2x Vereins-Europameister. Bekannte Spieler: Heiner Brand, Viktor Szilágyi, Andreas Thiel, Stefan Kretzschmar.
Google Image

Heute vor 60 Jahren…
…wurde der Automobilrennfahrer Hans-Georg Bürger in Welschbillig (Rheinland-Pfalz) geboren. Beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans auf BMW M1 kam er zusammen mit Hans-Joachim Stuck und Dominique Lacaud auf den 15. Platz. Kurze Zeit später kam er während des Warm-Ups zum  Formel 2-EM-Lauf im niederländischen Zandvoort von der Piste ab und wurde von einem Pfahl des Fangzaunes am Kopf getroffen. Er starb am 22. Juli 1980 im Alter von 28 Jahren an seinen Verletzungen.
Foto
(fotocommunity.de)

…wurde die Kanutin Angelika Bahmann in Plauen (Sachsen) geboren. 1972 holte die im Wildwasser-Slalom Olympiagold in München, dazu gewann sie drei WM-Titel (1971, 1977). Foto (olympic.org)

…wurde der Profigolfer Warren Humphreys in Kingston (Greater London) geboren. Seine Erfolge sind überschaubar (1985 Sieg bei den Portugal Open), seit seinem Rücktritt kommentiert er als Experte für Sky Sports und The Golf Channel.

…wurde der Leichtathlet Rey Robinson, eigentlich Reynaud Syverne Robinson, in Fort Meade, Maryland, geboren. Er stellte bei den Trials den 100-Meter-Weltrekord von 9,9 Sekunden ein und fuhr als Mitfavorit auf Olympisches Gold zu den Spielen nach München. Doch er verpasste seinen Zwischenlauf, den er im ABC-Fernsehstudio live erlebte und war ausgeschieden. In der Staffel wurde Robinson nicht eingesetzt.
sports-reference.com

Heute vor 50 Jahren…
…wurde der Fußballspieler Amer Taher Abouzeid Sayed in Asyut, Ägypten, geboren. Der Mittelfeldakteur absolvierte 93 Länderspiele (49 Tore) und gewann 1986 den African Cup of Nations, 1990 nahm er an der FIFA-WM in Italien teil. Mit seinem Klub El-Ahly gewann er die African Champions League (1982,1987).

Heute vor 40 Jahren…
…starb der Boxer Hein Domgörgen (geboren 30. Dezember 1898 in Köln) im Alter von 73 Jahren in seiner Heimatstadt. Am 6. November 1927 boxte er gegen Max Schmeling um den Europameister-Titel im Halbschwergewicht und verlor durch KO in der siebenten Runde. Vier Jahre später besiegte er in einem EM-Kampf den Österreicher Poldi Steinbach und damit seinen einzigen Titel – den sich Steinbach bald wieder zurückholen sollte.
Ein vergessenes Jubiläum/sportmuseum-leipzig
; cyberboxingzone.com

 

Heute vor 20 Jahren…
…traten die NHL-Spieler in ihren ersten Streit. Sie wehrten sich mit dieser Aktion gegen eine neue Gehaltsobergrenze, den sogenannten „Salary Cap“.

…wurde der japanische Fußballverein Kashiwa Reysol gegründet. Der Klub geht aus der Werksmannschaft des Hitachi-Konzerns hervor. 2001 gewann die Truppe erstmals die J-League, bereits 1971 gewann Hitachi die Japan Soccer League (JSL). Ehemalige Spieler: Hristo Stoitschkow, Zé Roberto.
Homepage
; Google Image; Google Video