Vor 100 Jahren…
…wird der Radrennfahrer Jef Scherens in Werchter (Belgien) geboren. Der Belgier gewinnt von 1932 bis 1937 sechsmal in Serie die Sprint-Weltmeisterschaft auf der Bahn. Nach dem Krieg setzt sich Scherens 1947 wieder durch und holt seinen siebenten WM-Titel. Zusätzlich gewinnt er zweimal WM-Silber (1938, 1946). Jef Scherens stirbt am 9. August 1986 im Alter von 77 Jahren in Leuven (Belgien). Seit 1963 wird in Leuven der „Grand Prix Jef Scherens“, ein Straßenrennen, ausgetragen.

Vor 90 Jahren…
…wird der Tennisspieler Joseph „Joe“ Raphael Hunt in San Francisco (Kalifornien, USA) geboren. Der US-Amerikaner gewinnt 1943 die US-Meisterschaften (heute US Open) in Forest Hills. Mehr Siege im Tennis verhindert sein Einsatz bei der US-Marine während des zweiten Weltkriegs. 1966 wird er in die International Tennis Hall of Fame aufgenommen. Joseph Raphael Hunt stirbt am 2. Februar 1945 im Alter von 25 Jahren bei einem Trainingsflug über Daytona Beach (Florida, USA).

Vor 60 Jahren…
…stirbt der Leichtathlet Ellery Harding Clark in Boston (Massachusetts, USA) im Alter von 74 Jahren (geboren am 13. März 1874 in East Roxbury, Massachusetts). Der US-Amerikaner gewinnt bei den ersten Olympischen Spielen 1896 den Hoch- und den Weitsprung. Bis heute hat dieses Double kein Athlet mehr geschafft.

…wird der Eishockeytorhüter James Earl „Jim“ Rutherford in Beeton (Ontario, Kanada) geboren. Der Kanadier spielt bei den Detroit Red Wings, Toronto Maple Leafs, Pittsburgh Penguins und Los Angeles Kings und kommt insgesamt auf 457 NHL-Partien (14 Shutouts). Mit dem Team Canada spielt er bei den Weltmeisterschaften 1977 in Wien und 1979 in Moskau mit (jeweils Platz vier). Seit 1994 ist Rutherford General Manager der Carolina Hurricanes und gewinnt 2006 den Stanley Cup.

Vor 50 Jahren…
…wird der Rennwagen-Konstrukteur Mike Coughlan geboren. 1984 beginnt der Engländer bei Lotus in der Formel 1 und arbeitet unter Gérard Ducarouge im Designteam. Er ist an der Entwicklung des Lotus-Renault 97T beteiligt, mit dem Ayrton Senna 1985 in Estoril seinen ersten Sieg einfährt. Ende 1990 geht der Konstrukteur zu John Barnards Advanced Research Group, als Chefdesigner ist er bei der Entwicklung des B191 für die Benetton-Erfolge Anfang der 1990er-Jahre verantwortlich. Nach Stationen bei Tyrell, Ferrari und Arrows heuert Coughlan bei McLaren an. 2007 wird er im Zuge der Spionage-Affäre zwischen McLaren und Ferrari suspendiert.

Vor 20 Jahren…
…stirbt der Baseballspieler Vernon Louis „Lefty“ Gomez in Greenbrae (Kalifornien, USA) im Alter von 80 Jahren (geboren am  26. November 1908 in Rodeo, Kalifornien, USA). 1929 verpflichten die New York Yankees den US-Pitcher. Mit ihm gewinnen die Yankees fünfmal die World Series (1932, 1936, 1937, 1938, 1939). „Goofy“, wie die Fans Gomez auch nennen, wird sieben Mal für das All-Star-Team nominiert und 1972 in der Hall of Fame aufgenommen.

Weitere Geburtstage:
125. Reinier Beeuwkes (NED, Fußballspieler; † 1. April 1963)
100. André McDonald (SAF, Rugbyspieler; † 13. Juli 1991)
90. Gustav Gocke (D, Ringer; † 9. Februar 2005)
75. Bengt Nilsson (SWE, Hochspringer)
70. Saul Malatrasi (ITA, Fußballspieler)
50. Rowdy Gaines (USA, Schwimmen)

Weitere Todestage:
75. Siegbert Tarrasch (D, Schachspieler; * 5. März 1862)
40. Harry Hardy (ENG, Fußballtorhüter; * 14. Jänner 1895)
25. Karel Kolský (TCH, Fußballspieler & Trainer; * 21. September 1914)
20. Hanne Sobek (D, Fußballspieler; * 18. März 1900)

Advertisements