Vor 115 Jahren…
…wurde Renzo De Vecchi (Foto) in Mailand (ITA) geboren. Er war Fußballer und gewann mit dem Genua CFC drei Meisterschaften (1915, 1923, 1924). Der Verteidiger ist einer der ersten Stars im italienischen Fußball, die Fans nannten ihn il figlio di Dio (deutsch: der Sohn Gottes). Seine Karriere begann beim AC Milan, wo er bereits mit 15 Jahren in der erste Mannschaft eingesetzt wurde. De Vecchi nahm an drei Olympischen Spielen teil – 1912, 1920, 1928 – und kam auf insgesamt 43 Einsätze in der Squadra. Er spielte sieben Mal gegen Österreich, blieb dabei aber ohne Sieg (bei drei Remis und vier Niederlagen, 5:17 Tore). Nach seiner aktiven Karriere fungierte der 26fache Kapitän der Nationalelf als Trainer bei Genua und als Journalist. Er war 1939 Mitbegründer des Almanacco Illustrato del Calcio, der später von Panini übernommen wurde. Renzo De Vecchi starb am 14. Mai 1967 im Alter von 73 Jahren.

Vor 85 Jahren…
… wurde Robert Schlienz (Foto) in Zuffenhausen bei Stuttgart (GER) geboren. Er war Fußballer und eine Legende des VfB Stuttgart. Schlienz spielte 15 Jahre bei den Schwaben (1945 – 1960) und führte das Team als Kapitän zu zwei Meisterschaften (1950, 1952) und zwei Pokalsiegen (1954, 1958). Berühmtheit erlangte er als „der einarmige Nationalspieler“. Schlienz verlor 1948 bei einem Autounfall seinen linken Arm. Zwei Monate später stand er schon wieder auf dem Platz. Sepp Herberger berief ihn 1955 und 1956 drei Mal in die Nationalmannschaft. Robert Schlienz starb am 18. Juni 1995 im Alter von 71 Jahren.
Der Ritter mit der eisernen Faust

Vor 80 Jahren…
… wurde Pedro Pacheco Najera (Foto) in Mexiko geboren.
Er war Fußballer und spielte von 1954 bis 192 bei CF América (MEX). Najera nahm an zwei WM-Endrunden teil: 1954 (ohne Einsatz) in der Schweiz und 1962 (drei Spiele) in Schweden.

… wurde Ken Shipp in Old Hickory, Tennessee (USA) geboren.
Er war ein American-Football-Trainer. Shipp war Assistant-Coach (Offense, Receiver), 1975 übernahm er für fünf Spiele bei den New York Jets den Chefsessel (Bilanz: 1:4).

Vor 70 Jahren…
… wurde Heino Kleiminger (Foto) in Wismar (GER) geboren.
Er war Fußballer und spielte für ehemalige DDR-Nationalmannschaft. Er spielte von 1956 bis 1969 für Empor Rostock (aktuell: Hansa Rostock). 1963/64 wurde er in die DDR-Auswahl einberufen und kam auf vier Spiele in denen er fünf Treffer erzielte. Eine Verletzung verhinderte jedoch seine Teilnahme bei den Olympischen Spielen 1964 in Tokio, wo die DDR Bronze eroberte.

… wurde Dezsö Novak (Foto) in Ják, Vas (HUN) geboren.
Er war ein Fußballer und eine Legende von Ferencvaros Budapest. Novak gewann mit der Nationalelf zwei Mal Olympisches Gold 1964, 1968 und ein Mal Bronze (1960) und ist damit der erfolgreichste Fußballer bei Olympia. Bei der EM 1964 in Spanien landete er mit seinem Team auf Rang drei.

Vor 60 Jahren…
… wurde Hennie Kuiper (Foto) in Denekamp (NED) geboren.
Er ist einer der erfolgreichsten niederländischen Radrennfahrer. Er gewann 1972 Olympia-Gold, 1975 holte er sich den Profi-WM-Titel. Kuiper fuhr bei der Tour de France zweimal auf Rang zwei (1977, 1980), einmal Vierter (1979) und gewann zweimal die Bergankunft nach Alpe d’Huez. Die einzige Rundfahrt die er für sich entscheiden konnte, war die Tour de Suisse 1976. Bei den Klassikern war Kuiper berüchtigt: Der Niederländer gewann Paris-Roubaix (1983), Mailand-San Remo (1985), die Flandern- und Lombardei-Rundfahrt (1981).

Vor 40 Jahren…
… wurde Retief Goosen (Foto) in Polokwane (früher Pietersburg) (RSA) geboren.
Er ist ein Profigolfer und war von 2001 und 2007 über 250 Wochen in den Top-Ten der Weltrangliste. Seine größten Erfolge sind die beiden Siege bei den US-Open (2001, 2004), 2001 und 2002 führte er am Saisonende die Order of Merit (Geldrangliste) der European Tour an.

Advertisements